1

Ente oder Adler? Wie Du den Adler in Dir wecken kannst!

Ente oder Adler?! Wie Du den Adler in Dir wecken kannst. Ein Interview mit Ardeschyr Hagmaier über das „Quaken“, die Freiheit und natürlich den Adler

Hallo und einen wundervollen Mittwoch!

Vielleicht hast Du ja auch schon mal von der Ente und dem Adler gehört!? Falls nicht, dann wird es höchste Zeit! Und deswegen habe ich heute den Experten für Ente und Adler bei mir im Interview, Ardeschyr Hagmaier. Nimm Dir ein bisschen Zeit für dieses wirklich tolle Interview – und dann breite Deine Schwingen aus und flieg!

Und jetzt: Viel Spaß!

Ardeschyr Hagmaier, Du bist der Mann mit der Adler-Methode. Was hat es damit auf sich?

enteadlerhagmaierIch bin seit mehr als zehn Jahren als Trainer, Coach, Vortragsredner und Sachbuchautor unterwegs. Meistens ist es die Führungselite deutscher und internationaler Unternehmen, die ich berate, trainiere und coache. Als Metapher für diese Führungsarbeit benutze ich die Adler-Methode, in der es nicht alleine um den Adler geht, sondern auch um ein sehr gegensätzliches Tier: Die Ente. Ente oder Adler – das sind zwei Aspekte menschlichen Verhaltens.

Der größte Unterschied zwischen einer Ente und einem Adler liegt darin, dass ein und dasselbe Ereignis unterschiedlich bewertet wird. Die Ente sieht in jeder Chance das unlösbare Problem, die Schwierigkeit. Der Adler ist auf die Lösung fokussiert, er freut sich auf die Aufgabe, er kämpft und handelt. Ich helfe Führungskräften und Mitarbeitern dabei, den Adler in sich zu wecken.


Bist du selbst denn ein Adler?

Eigentlich müsste die Antwort ganz klar lauten: Ja, natürlich! Ich verhalte mich so oft wie möglich wie ein Adler. Aber so einfach ist es nicht. Schon bei Goethes Faust wohnten zwei Seelen in einer Brust. So ist es bei jedem von uns. Mal ist man Ente, also der klamme Zweifler und Zögerer, und mal ist man Adler, also der toughe Macher und Lösungsfinder. Heute suhlen wir uns wie Enten im Problem und schimpfen nörgelnd und quakend über die ach so schlimmen Umstände – morgen erheben wir uns in die Lüfte und lösen das Problem! Die Frage ist nicht, wer wir sind, sondern wie wir uns verhalten. Das ist ein Wechsel der Perspektive. Wir springen aus der Opferrolle in die Gestalterrolle. Nicht wo wir herkommen bestimmt wer wir sind, sondern wo wir hingehen oder hingehen können.

Was genau symbolisiert der Adler für Dich?!

WeisskopfseeadlerDer Adler übt als Wappentier und in der Mythologie von jeher eine starke Faszination auf die Menschen aus. Adler sind für mich Sinnbilder für Kraft, Mut, scharfe Sinne und grenzenlose Freiheit. Sie sind edel und stehen wie der Mensch an der Spitze der Nahrungskette. Aus diesem Grund steht der Adler auch metaphorisch für den „starken, fokussierten und lösungsorientierten Part“ in meinen Büchern.


Was bedeutet diese Freiheit und diese Stärke für Dich in Deinem Leben?

Freiheit und Stärke bedeutet für mich vor allem, Entscheidungsfreiheit zu haben und nicht Sklave, sondern Herr seiner Zeit zu sein. Freiheit ist das Gefühl, immer zu Veränderungen beitragen zu können.

Hast Du schon immer so gedacht oder gab es ein besonderes Ereignis? Einen Aha-Moment?

Stark beeinflusst hat mich auf jeden Fall meine Kindheit. Ich bin im Heim und bei Pflegeeltern groß geworden, hatte keinerlei familiäre oder finanzielle Unterstützung. Ich wurde schon früh in die Sonderschule gesteckt und zum Legastheniker abgestempelt. Ich habe mir oft anhören dürfen, dass aus mir ja sowieso nichts wird. Niemand hat an mich geglaubt und hätte auch nur einen Pfifferling darauf gesetzt, dass ich mal Erfolg haben werde. Ich habe mich dann eine lange Zeit meinem Schicksal als „Ente“ ergeben. Denn alle haben mir gesagt, dass ich eine bin.

Irgendwann habe ich gemerkt, dass nicht andere mein Leben und meine Fähigkeiten bewerten sollten, sondern dass ich anfangen muss, etwas zu ändern. Ich wollte zeigen, was und dass ich etwas kann. Ich habe also begonnen, meine „Adler“-Fähigkeiten zu entwickeln. Das heißt nicht, dass ich heute nicht auch mal wie eine Ente herum quake. Ich weiß allerdings, wann ich den Adler in mir auch wieder wecken muss.

Kannst Du uns die drei markantesten Eigenschaften des Adlers erläutern?

1. Der Adler ist zielorientiert: Er behält sein Ziel immer im Focus, legt sich einen Weg zurecht und fliegt dann ohne Umwege darauf zu. 2. Der Adler ist entscheidungswillig: Eine ganz wichtige Eigenschaft im Business, denn eine nicht getroffene Entscheidung ist oft teurer als eine falsche Entscheidung. Eine falsche Entscheidung kann revidiert werden, eine nicht getroffene Entscheidung schleicht sich immer wieder ein. 3. Der Adler ist beziehungsfähig. Man meint immer, Adler seien Einzelgänger, dabei sind sie starke Teamplayer. Sie finden heraus, was ihre Kollegen zufrieden und einzigartig macht, welche Stärken sie haben, von denen das ganze Team profitieren kann.

Wie kann ich mir diese drei Eigenschaften als „ganz normaler Mensch“ antrainieren? Wie wecke ich den Adler in mir?

Dafür muss jeder selbst etwas tun. Hierzu passt ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe: „Ein jeder Mensch will etwas sein, doch keiner will etwas werden.“ Denn zum Werden gehört mehr als der bloße Wunsch, Wille oder Vorsatz. Entscheidend ist nicht das Wissen, Probleme lösungsorientiert angehen zu müssen. Ebenso wenig entscheidend ist das Können. Erfolg ist vor allem eine Frage des Wollens. Werde also aktiv, hinterfrage Deine Gewohnheiten und Einstellungen, konzentriere Dich auf erfolgsfördernde Wertvorstellungen.

Verlasse die bequeme und sichere Komfortzone, stelle Dich den Problemen lösungsorientiert und setze Dir Ziele, die Du unnachgiebig und konsequent verfolgst. Es liegt in Deiner Hand. Du allein entscheidest darüber, ob Du weiter den Kopf in den Ententeich stecken oder Dich wie ein Adler erheben willst. Es ist eine Frage Deiner Einstellung und Handlungsbereitschaft. Versuche, so oft wie möglich in den Adlerzustand zu gelangen, dann wirst Du Deine persönlichen Ziele erreichen.

Du hast ja schon einige Bücher geschrieben: Der Nachfolgetitel Deines Bestseller „Ente oder Adler“ heißt „Quakst du noch oder fliegst du schon?“. Was ist das Besondere an diesem Buch?!

Ente oder Adler BuchIn meinem Buch „Quakst du noch oder fliegst du schon? Die 33 Adler-Prinzipien“ geht es darum, wie man den Adler-Zustand so oft wie möglich erreicht und auch darin verbleibt. Das Buch ist voll mit vielen spannenden Geschichte und Anekdoten, anhand derer sich die unterschiedlichen Handlungsweisen von Ente und Adler sehr schön verdeutlichen lassen. Der Leser wird so für die Wahrnehmung des eigenen Verhaltens sensibilisiert. Wo immer es sich anbietet, erhalten die Leser konkrete Umsetzungstipps.


Für wen ist dieses Buch geeignet?

Das Buch richtet sich an alle, die den Entschluss gefasst haben, etwas in ihrem Leben zu verändern, die gewillt sind, Lösungen zu finden. Und an die, die verstanden haben, dass nicht die Umwelt verantwortlich ist für ihr Leben, sondern sie ganz allein. Man muss zuerst also akzeptieren, dass man zu einem großen Teil eine quakende Ente ist. Erst dann kann man sich auf den Weg machen, ein Adler zu werden.

Braucht man Vorkenntnisse für dieses Buch?!

Nein, absolut nicht. Das Buch ist einfach geschrieben und leicht verständlich. Der Leser soll Spaß beim Lernen haben. So bleibt das Gelesene auch einfacher im Gedächtnis. Und es bietet auch einiges für´s Auge. Das Buch ist voll mit tollen, lustigen Ente-Adler-Zeichnungen von Illustrator Timo Würz.

Ente oder Adler 2Was konkret bringt das Buch dem Leser?

Am Beispiel von Adler und Ente verdeutliche ich meinen Lesern die Dynamik verschiedener Perspektiven und Handlungsweisen. Dabei gehe ich nicht von einer strikten Trennung der beiden Charaktere aus. In jedem Menschen stecken Ente und Adler. Entscheidend ist, welcher Charakterzug überwiegt und wie wir lernen können, den Adler in uns zu fördern und zu stärken.

In meinem Buch stelle ich 33 Prinzipien auf, die dem Leser helfen, sich selbst auf Adlers Schwingen zu erheben. Begleitet von lebensnahen Anekdoten und aktiven Verhaltenstipps sind sie ein praxisorientierter Wegweiser. Ich möchte den Blick des Lesers für die eigene Person als Zentrum von Kraft und Handlungsfähigkeit schärfen. Schritt für Schritt erläutere ich den Weg von der Ente zum Adler, vom Pessimisten zum Optimisten, von passiv zu aktiv. Denn nur wer selbst lenkt, statt sich lenken zu lassen, findet den Schlüssel zu Zufriedenheit, Begeisterung und Erfolg.


Besonders gut haben mir auch die vielen Geschichten gefallen…

Viele der Geschichten und Anekdoten kommen tatsächlich aus meinem eigenen Alltag, viele habe ich unter anderem im Internet recherchiert, einige haben mir Kollegen erzählt, und einen großen Teil der Geschichten höre ich von meinen Seminarteilnehmern. Die 33 Prinzipien spiegeln in besonderer Weise meine mittlerweile 11-jährige Coachingpraxis wider. Ich habe festgestellt, dass meine Seminarteilnehmer immer mit denselben Fragen und Problemen zu mir kommen. Irgendwann habe ich meine Coachingprotokolle mal zur Hand genommen und die Essenz der „Probleme“ und die passenden Lösungen, die ich darin fand, zusammengefasst. Heraus gekommen sind die 33 Adler-Prinzipien. 33 handfeste Prinzipien für den Weg in den Adlerzustand.

An wen richten sich Deine Veranstaltungen und was erwartet die Teilnehmer bei Deinen Seminaren und Vorträgen zur Adler-Methode?

Meine Vorträge und Seminare richten sich an alle Führungskräfte, Mitarbeiter und Teams, die sich verändern wollen. Ganz aktuell habe ich mir für meine Vortrags-Teilnehmer etwas ganz besonderes ausgedacht. Als einziger Managementtrainer Deutschlands veranstalte ich Vorträge mit echten Adlern. Dafür habe ich selber einen „Adlerschein“ also einen „kleinen Falknerschein“ gemacht und gelernt, mit den Tieren umzugehen. Im Umgang mit dem „König der Lüfte“ werden auch meine Teilnehmer ihre Werte und Stärken wie Vertrauen, Zielstrebigkeit, Eindeutigkeit und mentale Sicherheit entwickeln.

Einen Adler zu halten, fliegen zu lassen und ihn wieder zu sich zurück zu locken, erfordert Mut, Stärke, Selbstbeherrschung und eine Kontrolle der nonverbalen Kommunikation. Das Verhalten des Greifvogels spiegelt das Verhalten des Menschen und wird so zur Metapher für wichtige Erfolgseigenschaften. In diesem Vortrag erkennen sie das, was einen Adler ausmacht und können sich davon für ihren Berufsalltag inspirieren lassen. Sie kommen zu mir, weil sie irgendwas „nach unten zieht“, in den Ententeich. In meinen Ente-Adler-Seminaren lernen Sie, wie sie das, was sie nach unten zieht, loslassen.

Ready to fly (II)

Sie sollen erkennen, dass die Welt nicht nur aus ihrem Ententeich besteht, in dem sie sitzen und Tag ein Tag aus herumquaken. Sie sollen sich wie ein Adler in die Lüfte erheben, denn da stellen sie fest, dass es da draußen noch mehr gibt, eine Welt, die Chancen für sie bereit hält. Man nennt das Möglichkeitsdenken. Die Teilnehmer lernen neue Möglichkeiten, Wege und Strategien kennen, die ihnen aus diesem Tümpel heraus helfen. Ich als Coach sage den Teilnehmern aber nicht, du musst das jetzt so oder so machen – die Antwort steckt in jedem selbst. Ich helfe den Teilnehmern nur dabei, sich die richtigen Fragen zu stellen und sich das eigene Verhalten bewusst zu machen. Das Ziel meiner Seminare ist die Erkenntnis: Es gibt kein Problem ohne Lösung.

Wo kann ich mehr über Deine Vorträge und Seminare erfahren?

Auf meiner Homepage www.enteadler.de oder auf www.ardeschyr-hagmaier.com kannst Du alles nachlesen, was es über mich und meine Seminare und Vorträge zu erfahren gibt.

Wenn Du genau zwei Minuten Zeit hättest, was wäre Deine wichtigste Botschaft an die Welt? Die Lektion, die Du Deinen Mitmenschen mitgegeben möchtest?!

Dazu brauche ich nicht einmal zwei Minuten. Der Kern meiner Botschaft lässt sich in etwa vier Sekunden auf den Punkt bringen: Es ist nicht wichtig, woher du kommst, sondern wohin du fliegst. Ich schätze Menschen, die positiv und lernwillig sind und an sich arbeiten wollen. Diese Menschen haben meinen ganz großen Respekt. Ich freue mich, wenn ich Menschen dazu ermutigen kann, etwas aus ihrem Leben zu machen. Menschen, die diese Botschaft verstanden haben, werden nie mehr über ihren Job jammern. Denn: Wer liebt, was er tut, braucht nie mehr zu arbeiten!

Lieber Ardeschyr, ich danke Dir für das tolle Interview!

Und wenn mal in das neue Buch von Ardeschyr reinschauen möchtest, dann schau doch mal hier bei Amazon. Da ist sogar ein „Blick ins Buch“ dabei!

Hab einen wundervollen Tag und lass das Sönnchen rein!!

Flieg, Adler!!

Dein André

Fotocredit:
Foto: „Weißkopfseeadler“, Nappa67, CC-Lizenz (BY 2.0)
Das Bild stammt aus der kostenlosen Bilddatenbank www.piqs.de
Ready to fly (II) von MarcelGermain on flickr

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs "Glücklich sein". Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments
Rudi Harkness

Hallo,
ich kenne und lebe diese Philosophie von Herrn Bodo Schäfer. Woher haben Sie das?

Reply

Leave a Reply: