1

Feng Shui Beratung – gratis

Feng Shui Beratung gratis – heute gibt’s die Basics!
Wie Du die Basics selbst in Deinem Leben umsetzen kannst

Hey und einen wunderschönen guten Mittwoch!

Mittwoch ist der Tag für mehr Energie in Deinem Leben und deswegen legen wir auch direkt los!!

Wahrscheinlich hast Du schon einmal von Feng Shui gehört – oder vielleicht sogar selbst schon mal eine Feng Shui Beratung machen lassen. Falls Dir der Begriff Feng Shui gar nichts sagt, hier mal eine ganz kurze Zusammenfassung.

Feng Shui geht davon aus, dass die Dinge mit denen wir uns umgeben, Einfluss auf unser energetisches Niveau haben. Nehmen wir als Beispiel Deine Wohnung… Es kommt darauf an, wie Deine Wohnung geschnitten ist, was Du dort drin stehen hast, was Du wo stehen hast, wie sauber es dort ist, wieviel Kram an bestimmten Stellen rumliegt, wie oft Du bestimmte Räume nutzt… all das hat Auswirkungen auf unser energetisches Niveau. Feng Shui ist eine wundervolle filigrane Wissenschaft, mit der es Dir tatsächlich gelingen kann, dass Du Dein Heim zu einer Wohlfühl-Oase machen kannst…

Und heute geht um eine der Basics in der Feng Shui Beratung – und wie Du das selbst in Deinem Leben umsetzen kannst. Für mehr Energie in Deiner Wohung, in Deinem Haus, in Deinem Leben!!! Bist Du bereit?! Allrighty, geht schon los!!

Mit den Basics aus der Feng Shui Beratung mehr Energie in Deinem Leben

Feng Shui Beratung gratis

Bevor Du damit starten kannst, Feng Shui wirklich in Deiner Wohnung anzuwenden, kommst Du an einem Punkt nicht vorbei:
Schauen, was jetzt in Deiner Wohnung los ist… mit was umgibst Du Dich? Was hast Du alles in Deiner Wohnung stehen? Und vor allem, was hast Du alles in Deiner Wohnung, was Dir gar nicht so wirklich gut tut?!?!

Fangen wir an mit dem ersten grundlegenden Schritt: Das Aussortieren

Oooooooh neeee!! Nich schon wieder aufräumen!! Ich dachte hier kann ich einfaches Feng Shui lernen?! Was soll ich denn mit aufräumen?! Das habe ich schon immer gehasst und ausserdem kann mir das meine Mama viel besser beibringen!!… wenn Dir grad so etwas oder etwas ähnliches durch den Kopf gegangen ist, dann kann ich Dich beruhigen. Das hier ist nicht das klassische Aufräumen, wo Du alles schön ordentlich sortieren sollst („Und vergess ja nicht, in den Ecken zu putzen!!“ ), nein, die Feng Shui Basics gehen da noch einen Schritt weiter…


Was also tun?!

Am besten nimmst Du Dir heute eine übersichtliche Einheit, wie zum Beispiel eine Schublade in der Küche, ein Regal in Deinem Büro, einen Schrank im Wohnzimmer… eine Einheit, die Du auch wirklich bewältigen kannst… Feng Shui hat viel mit Sanftheit zu tun, und es geht nicht darum mit Gewalt alles durchzuspreschen… also erst mal schön tief atmen… und dann schaust Du Dir Deine Einheit an… nimmst jeden Gegenstand darin in die Hand und stellst Dir folgende Fragen:

Die zentralen Basic Fragen der Feng Shui Beratung

1. Habe ich diesen Gegenstand in den letzten 12 Monaten benutzt?!
2. Falls nein, ist dieser Gegenstand mit wirklich positiven Gefühlen für mich verbunden?

Zum Beispiel ein Erinnerungsstück an das erste Date mit Deiner Frau… der erste Schuh Deines Kinds… Deine erste Auszeichnung als Verkäufer des Monats… etwas, das Dir wirklich am Herzen liegt… etwas, das Dir gute und glückliche Gefühle macht… Dinge, die Dich strahlen machen… Sachen, die diese gewisse Energie an sich haben, so dass Dir einfach immer wieder das Herz aufgeht, wenn Du sie in die Hand nimmst, oder sie anschaust… Du weisst, was ich meine…

Das heisst aber auch im Gegenzug, dass die furchtbare Vase, die Dir vielleicht Deine Schwiegermutter mal geschenkt hat… und die für Dich vielleicht sogar in doppelter Hinsicht mit negativen Gefühlen belegt ist (wobei ich hoffe, dass Du so ein tolles Verhältnis zu Deiner Schwiegermama hast, wie ich!!! Doch ich weiss, das leider nicht jeder so viel Glück hat wie ich… )… diese Vase hat nichts aber auch gar nichts in Deinem Schrank verloren. Es ist Dein Schrank, Dein Leben und es ist viel zu wertvoll, als dass Du Dich mit Dingen umgibst, die Dir Energie abziehen, oder?!…
Und wenn Du jetzt denkst, aber ich kann das doch nicht einfach weggeben, dann stell Dir mal die Frage:
Wer wohnt dort?! In Deiner Wohnung?! Wer ist dort jeden Tag, jeden Abend!? Und wem soll es dort gefallen!?

Du bist viel zu wichtig, als dass Du Dinge sammelst, die Du nur aus „schlechtem Gewissen“ behälst… es ist Dein zu Hause, Deine Wohnung und da haben nur solche Dinge etwas zu suchen, die Dir auch ein gutes Gefühl geben!

Du hast jetzt also Deine Schublade, Deinen Schrank, Dein Regal im Büro… schaust Dir alles an, was dort drin ist und fragst Dich:
Habe ich das in den letzten 12 Monaten benutzt?! Und falls nicht, ist das etwas, das mir schöne Gefühle schenkt?!

Und wenn das nicht der Fall ist… was dann?!

Dann zieht es aus!!

Du kannst entscheiden, ob Du es vielleicht verschenken willst, spenden (an eine Bücherei, an die Wohlfahrt etc..), verkaufen (ebay, Flohmarkt, Kleinanzeigen) oder ob es vielleicht einfach direkt in die grosse schwarze Tonne wandert…

Das klingt im ersten Moment vielleicht etwas krass… doch wenn Du das wirklich heute umsetzen kannst, nur mit der einen Schublade, dem einen Regal, dem einen Schrank, was auch immer Du Dir vorgenommen hast… dann kannst Du merken, wie viel Energie Dir das schenken kann!!

Du kannst Dinge loslassen, die Du vielleicht schon seit Jahren mit Dir herumschleppst und von denen Du gar nicht so richtig weisst, was die eigentlich in Deinem Leben sollen…

Das wird Dir eine Energie und eine Freiheit schenken, die Du wahrscheinlich schon früher mal gespürt hast… einen Tatendrang, eine Klarheit und Leichtigkeit, die Dich begeistern wird!!

Und wenn Du heute Deine eine Schublade, Dein Regal, Deinen Schrank „entrümpelt“ hast, dann nimmst Du Dir einfach morgen die nächste kleine Einheit vor… ein Schritt nach dem anderen… Du musst nicht alles auf einmal machen… nimm Dir die zeit, die Du brauchst… verabschiede Dich in angemessener Form von den Dingen, die ausziehen… fühl die Dankbarkeit für den Dienst, den sie Dir vielleicht in der Vergangenheit erwiesen haben…

Und wenn Du so in einer gewissen Zeit Deine ganze Wohung, Dein Haus, Dein Büro von dem alten unnötigen Kram befreit hast, dann kannst Du loslegen, Dich intensiv mit Feng Shui, dem Bagua Deiner Wohnung, den 5 Elementen und allem, was dazu gehört, zu beschäftigen… Es macht wie bei so vielem Sinn, erst einmal laufen zu lernen, bevor Du rennen willst…

Ich freue mich auf Deine Erfahrungsberichte!! Was hat sich durch das „Entrümpeln“ in Deinem Leben verändert?!

Und Du weisst ja, durch das reine Lesen wird sich gar nichts verändern… Du musst schon wirklich hingehen zu Deiner Schublade und die Dinge wirklich beginnen. Sei Dir das wert! Deine Wohnung ist der „Tempel“ in dem Du wohnst, Rückzug findest und Energie tanken kannst… lass nicht zu, dass Deine Wohnung Dir Energie abzieht, anstatt sie Dir zu geben! Es ist Dein Leben und Du bist der wichtigste Mensch in Deinem Leben! Tu etwas für Dich!! Und ganz unter uns… so eine Schublade ist schnell sortiert und es macht sogar Spaß!

Feng Shui Beratung Empfehlung

Wenn Du noch tiefer in das Thema Feng Shui einsteigen willst, empfehle ich Dir den Feng Shui Blog von Gerhard Zirkel. Schau dort einfach einmal rein, dort findest Du alles über Feng Shui, was Dich weiterbringen kann.

Es gibt auch 2 wundervolle Bücher für den Einstieg in das Thema Feng Shui

Das Buch „Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags“ von Karen Kingston war auch damals meine erste Berührung mit Feng Shui und hat mich vor 5 Jahren dazu gebracht, meine ganze Wohung komplett auszurümpeln – kann ich als Einstand sehr empfehlen!

Und auch das Feng Shui Buch von Günther Sator ist für einen ersten Überblick zum Thema Feng Shui super geeignet!!

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Entrümpeln, viel Energie, gute Laune und viiiiiiiiel Spaß!

Lass das Sönnchen rein!

André Loibl

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs "Glücklich sein". Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments
Rosi

Hallo Zusammen,

also ich kann so eine Entrümpelung nur wärmstens empfehlen. Jedes Jahr im November widme ich mich diesem Thema und es ist befreiend. Man glaubt gar nicht, was man über das Jahr so an sinnlosen Dingen einkauft. Jetzt kaufe ich auf jeden Fall bewusster ein, was mir auch persönlich vorerst gar nicht so bewusst geworden war. Das sparrt auf jeden Fall Geld und tut einem selbst auch sehr gut. Man lebt bewusster und das gefällt mir.

VG
Rosi

Reply

Leave a Reply: