1

Fussball WM 2010: Ein Klares Ziel

Inspiriert durch meine Montags Motivation gibt es diese Woche eine 5 teilige Serie bei changenow: Was macht die deutsche Nationalmannschaft so erfolgreich – und wie können wir das auf unser Leben übertragen? 7 wertvolle Tipps für den Fußball – und für Dein Leben.

Das changenow Spezial zur FIFA Fussball WM 2010 in Südafrika. Damit wird die Wartezeit bis Samstag etwas versüsst…

Heute mit dem 2. Teil

2. Die deutsche Nationalmannschaft hat klare Ziele

Klares Ziel

Klares Ziel

Die deutsche Nationalmannschaft hatte vor dem Spiel gegen England ein ganz klares Ziel: Wir wollen dieses Spiel gewinnen. Sie haben nicht gesagt: Naja, mal gucken, wir spielen erst einmal und dann schauen wir mal wie es ausgeht.

Sie haben von vorne herein ein ganz klares Ziel gehabt. Sie wußten, wo sie hinwollen.

Wie ist das mit uns? Haben wir klare Ziele? Wissen wir wo wir hinwollen im Leben? Oder leben wir erst mal so ein bisschen und dann gucken wir mal, wo es uns so hintreibt?

Natürlich kann man nicht alles planen. Es gibt ja auch den schönen Spruch von John Lennon „Life is what happens to you while you’re busy making plans“ (Das Leben ist das, was Dir passiert, während Du damit beschäftigt bist, Pläne zu machen). Doch ohne klares Ziel gibt es auch keine klare Richtung.

So viele Menschen wünschen sich – im übertragenen Sinn – ein Leben am Strand. Immer die Sonne auf der Nase, am Besten irgendwo in der Karibik relaxt in der Hängematte liegen, einen kühlen Drink in der Hand und dann einfach das Leben geniessen.

Doch auf dem Schiff des Lebens setzen sie keinen klaren Kurs, sie setzen sich kein klares Ziel, lassen sich einfach treiben. Und dann wundern sie sich, warum sie mit Ihrem Schiff im Rhein-Herne-Kanal landen. (Wobei das Ruhrgebiet wunderschön ist – entgegen der landläufigen Meinung. Es gibt dort viel mehr als nur Industrie!) Sie kommen nicht an, wo sie hinwollen, weil sie einfach gar nicht genau formulieren, wo sie eigentlich hinwollen. Sie lassen sich einfach treiben.

Und übrigens – auch keine Ziele mehr haben zu wollen, ist ein Ziel… Da gibt es manchmal etwas Verwirrung… Es gibt Menschen, die sagen „Hey, bleib mir weg mit Deinen ganzen Zielen, ich will im Jetzt und Hier leben. Ich brauche keine Ziele, denn diese Ziele ziehen mich immer aus der Gegenwart weg.“

Doch auch dieser angestrebte „ziellose“ Zustand ist ein Ziel. Denn wenn Du im Jetzt und Hier bist, dann ist es okay Ziele zu haben. Du gehst nur anders an diese Ziele heran. Du tust das, was jetzt getan werden kann – und hängst mit Deinem Kopf nicht in der Vergangenheit („Oh, was hätte ich noch tun können!“) oder in der Zukunft fest („Was muss ich morgen noch alles tun?“). Du tust jetzt das, was zu tun ist. E basta.

Was ist mit Dir? Hast Du ein klares Ziel? Weißt Du, wo Du hinwillst?

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs "Glücklich sein". Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments
Ralf Bohnert-erfolgreich leben

Hallo Andre,

wieder ein super Artikel. Vorallem beim Vergleich zwischen Strand und Rhein-Herne-Kanal musste ich schmunzeln. Das trifft es aber auf den Punkt.

Ich habe klar definierte Zielesowhl kurz- als auch langfristig. Ziele sind das A und O finde ich. Deshalb hab ich auch meinen Ziele-Emailkurs auf meinem Blog ins Leben gerufen. Viele unterschätzen die Zielsetzung und wundern sich eben „das Sie im Rhein-Herne-Kanal landen“

Schönen Tag dir Andre
lg Ralf

Reply

Leave a Reply: