Erfolgstechniken - Gratis per Email - Jetzt eintragen:

permalink

0

Gegen Flugangst – 10 Tricks

10 Tricks gegen Flugangst

Gegen Flugangst

Gegen Flugangst

Flugangst befällt fast jeden 2. Menschen, der in ein Flugzeug steigt. Flugangst ist keine Krankheit – aber sie kann einem schon zu schaffen machen.

Heute gibt es 10 Tipps, was Du gegen die Flugangst tun kannst:

Die Hände zittern, Du bekommst Schweißausbrüche, Herzklopfen, ein flaues Gefühl im Magen – wenn Du unter Flugangst leidest, dann kennst Du diese Sympthome. Was kannst Du gegen die Flugangst tun?

Selbst viele Mediziner raten davon ab, Medikamente gegen Flugangst zu nehmen, denn es ist häufig ungewiss, wie diese in großer Flughöhe wirken.

Darum hier die 10 Tipps gegen Flugangst:

1. Audioprogramm gegen Flugangst

Du kannst Deine Flugangst dauerhaft überwinden, indem Du ein effektives Audio-Programm wie dieses hier nutzt: Frei von Flugangst

Damit kannst Du Deine Flugangst nicht nur an Ihren Symptomen packen, sondern an der Ursache. Für endlich entspanntes Fliegen.

2. Seminar gegen Flugangst

Du kannst ein Seminar gegen Flugangst besuchen. Dies kannst Du zum Beispiel direkt bei der Lufhansa tun. Dieses Seminar ist auf 2 Tage ausgelegt und kostet ca. € 760,- Mehr Infos dazu findest Du hier: Lufthansa Flugangst Seminar

3. NLP gegen Flugangst

Suche Dir einen guten (!) NLP- und/oder Hypnose Therapeuten in Deiner Nähe. Dort kannst Du in sehr wenigen Sitzungen Deine Flugangst überwinden.

Mit diesen 3 Methoden kannst Du an den Ursachen der Flugangst arbeiten. Das sind meiner Meinung nach die besten Methoden, um dauerhaft entspannt fliegen zu können. Es gibt jedoch auch ein paar “kleine Dinge”, die Du tun kannst:

4. Ablenkung

Wenn Du im Flugzeug bist, kannst Du natürlich versuchen, Dich abzulenken – verwickele Deinen Sitznachbar in ein Gespräch, nimm Dir ein gutes Buch mit – oder zieh Dir Deine Kopfhörer mit einem Hörbuch an.

So denkst Du nicht die ganze Zeit an Deine Flugangst und der Flug ist schneller rum, als Du vielleicht meinst

5. Nimm Dir Zeit

Nimm Dir vorher schon genug Zeit und komm nicht schon total gestresst am Flughafen an! Das bedeutet, bereite Dich vor – fahre zeitig zu Hause los. Dann kommst Du am Flughafen an und hast noch genügend Zeit für das Einchecken und die Sicherheitskontrollen

6. Nicht so viel Kaffee ;-)

Trink nicht so viel Kaffee, bevor Du in den Flieger steigst. Du brauchst keine zusätzlichen Wach- und Nervösmacher!

7. Nutze die Stop-Technik

Das kannst Du in Deinem Alltag schon einmal üben: Wenn negative oder ängstliche Gedanken Dich überkommen wollen, dann sagst Du in Deinem Geist ganz einfach laut und deutlich: STOP! Wir haben viel mehr Kontrolle über unsere Gedanken als wir häufig meinen.

Wenn Du dann im Flugzeug sitzt – und die Flugangst kommst, dann sage Ihr laut und deutlich: STOP!

Du solltest das übrigens wirklich vorher ein paar mal im Alltag trainieren, damit Du Dich selbst von der Wirksamkeit dieser Technik überzeugen kannst.

8. Tief atmen gegen Flugangst

Versuche tief zu atmen, wenn Du in Deinem Sitz sitzt. Das bedeutet, zum Fliegen am Besten lockere Kleidung tragen (Du kannst Dich danach ja wieder umziehen, wenn es sein muss… ). Atme über die Nase ein und über den Mund wieder aus. Versuche in Deiner Vorstellung bis ganz tief in den Bauch einzuatmen – vielleicht sogar noch tiefer bis in die Fußsohlen hinein?

Das Ausatmen sollte dann ungefähr doppelt so lange dauern wie das Einatmen. Das ist wichtig! Denn durch das lange Ausamten können wir unseren Körper und unseren Geist entspannen.

Auch das kannst Du vor dem Fliegen schon einmal trainieren: Wenn Du angespannt bist, einfach tief atmen – und dabei doppelt so lange ausatmen wie einatmen.

9. Mach Dich mit dem Flugzeug vertraut

Viele Dinge, die Dir vielleicht Angst machen können auf einem solchen Flug sind völlig normal:

Hast Du gewußt, dass die Tragflächen elastisch sind – und dass es normal ist, wenn sie schwingen?

Auch die Geräusche des Fahrwerks kann im ersten Moment erschreckend klingen, wenn es ein- oder ausfährt – doch das sind ganz normale Geräusche.

Mach Dich mit dem Flugzeug vertraut, denn wir fürchten uns meistens vor dem Unbekannten…

10. Suche Dir Unterstützung

Wenn Du einsteigst, teile den Stewardessen und Stewarts ruhig mit, dass Du Flugangst hast. Das ist nichts, weswegen Du Dich schämen musst! Weihe auch die Person ein, die mit Dir fliegt. Wenn Du alleine fliegst, kannst Du auch Deinen Sitznachbarn mit einbeziehen. Du wirst merken, wie sie Dir alle helfen werden, mit Deiner Flugangst besser umzugehen.

Und was ist mit dem Alkohol gegen die Flugangst?

Ein Glas Wein oder Bier vor dem Flug ist okay – aber dann sollte auch Schluss sein. Denn sonst wird Dir oben in der Luft noch schlecht… und das trägt nicht grade zu einem angenehmen Flug bei…

Flugangst ist ein weit verbreitetes Phänomen – doch es gibt immer etwas, das Du dagegen tun kannst. Am Besten Du widmest Dich den Ursachen der Flugangst, egal ob mit meinem Audio Gegen Flugangst, einem Seminar gegen Flugangst oder einem Coaching bei einem NLP / Hypnose Therapeuten.

Du musst nur was tun! Dann kann das Fliegen auch in Zukunft für Dich zum Genuss werden – und Du wirst rufen: Yippieh, ich fliege! :-)

Bewerte diesen Beitrag:
Gegen Flugangst – 10 Tricks: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,43 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Autor: André Loibl

Gründer von changenow.de und Autor des Buchs "Glücklich sein"

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.