4

Geld für Deine Lebensvision

Um Deine Lebensvision wirklich leben zu können, brauchst Du ein vernünftiges Mass an Geld.

Doch die große Frage ist: Wie kommst Du da dran?

Welche Strategien für mehr Geld funktionieren wirklich?

Und was ist, wenn Du schon so viel probiert hast – und trotzdem ist am Ende des Gelds noch so viel Monat übrig?

Wie kannst Du Dir mehr Handlungsspielraum schaffen?

Vielleicht kommt Dir dieses Problem bekannt vor. Oder Du kennst jemanden, dem es so geht.

Deswegen habe ich den Experten für den schlauen Umgang mit Geld – meinen lieben Kollegen Omid Manavi zu einem Interview eingeladen. Denn Omid weiß, wie Du Dir wirklich mehr finanziellen Handlungsspielraum kreieren kannst.

Was bringt Dir dieses Audio?

  • Du lernst wichtige orientalische Weisheiten für den Umgang mit Geld – und wie Du sie mit den „westlichen“ kombinieren kannst.
  • Du lernst die beste Art kennen, treue und zu Dir passende (!) Kunden zu finden.
  • Du lernst den wichtigsten Faktor für Geschäfte kennen.
  • Du lernst, warum (und vor allem wann!) das Loslassen so wichtig ist.

Höre Dir jetzt dieses Audio an und schreibe mir dann einen Kommentar:

Play

Hier kannst Du Dir die Leseprobe von Omids Buch Gratis herunterladen:

Adib Geldschlau Leseprobe

Finanzwissen, das funktioniert

Omid gibt fundiertes Finanz-Wissen weiter. Vor allem Dinge, die Du in der Praxis anwenden kannst. Ich lege Dir sein Buch wirklich ans Herz.

Außerdem ist das Wissen ist ein tolle Geschichte verpackt. Ich persönliche liebe gute Geschichten!

Wenn Du also eine sinnvolle Investition in Dich selbst machen willst, dann sichere Dir hier das komplette Buch:

[white_box]Hier kannst Du das vollständige Buch bekommen:

[two_columns_one][/two_columns_one] [two_columns_one_last]

eBook für nur € 8,90

 

 

Oder als gedrucktes Buch für € 24,90: Amazon Link
[/two_columns_one_last] [/white_box]

Was hast Du für Dich mitgenommen?

Was hast Du aus dem Interview für Dich mitgenommen? Gab es vielleicht einen besonderen „Aha-Moment“? Oder etwas, das Dich besonders berührt hat?

Schreib es mir in den Kommentar! Ich bin schon sehr neugierig!

Hab einen wundervollen Tag und nutze dieses wundervolle Werkzeug Geld!

Dein André

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs "Glücklich sein". Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)

Click Here to Leave a Comment Below 4 comments
Aerve

Lieber André,
kurz: genau die Gedanken, mich „leer zu machen“ hat mich 1 Std. Yoga und 1 Woche düsterste Depression gekostet. Noch bin ich im Mangel, aber habe die Saat des „du bekommst, was du wert bist“ gelegt und erste Knospen treiben. Ich suche das Gleichgewicht zu „die Würde meines Gegenüber nicht in Gold aufzuwiegen“; „Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen“ … du siehst, jede Menge zu meditieren.
Hab ein schönes Wochenende
herzliche Grüße von Renate aka Ärve

Reply
Ute Künnemann

Danke André für das motivierende Interview.

Am meisten hat mich der Satz bewegt: Geld benötigen wir, um unsere Lebensziele zu erreichen. Wir sollten uns das immer wieder klar machen. Klar benötige ich Geld für Essen, Kleidung und vielleicht Bücher. Aber wieviel Geld wir tatsächlich benötigen hängt sehr stark von unseren individuellen Ziel ab, von der Art der Spuren, die wir hinterlassen möchte oder eben auch nicht.

Dann fand ich es sehr inspirierend, dass erstens durch eine ganz klare Ausrichtung auf mein Ziel viel besser rüberkommt, dass ich meine Geld wert bin.

Gut gefallen hat mir auch die Stelle, dass der Orientale schon während des Verkaufens Spaß haben möchte.
In meiner Praxis habe ich sofort die Sache mit dem gemeinsamen Tee trinken umgesetzt. Das war schön für alle Beteiligten.

In Interview, das inspiriert und mich ins Nachdenken gebracht hat.

Reply
Andreas

Ein tolles Interviev. Omid spricht mir aus dem Herzen.
Erst der Mensch, dann das Geld
Erst der Mensch, dann der Auftrag
Erst der Mensch, dann die Firmenziele durchsetzen
Erst der Mensch…
Wer bin ich, was will ich? Wir müssen wieder lernen von innen heraus zu leben
Ich fand solche Weisheiten schon immer toll! Aber seit einigen Jahren stelle ich fest, daß ich sie nicht die Bohne befolge. Es ist ebend einfacher, mit der Masse mit zu laufen als seinen Weg zu gehen.
Der Preis für den eigenen Weg ist hoch und mit viel Mühe und Arbeit verbunden. Man bekommt es gleich zu beginn des Weges zu spüren. Und so fühlen sich zwar viele für diesen Weg berufen, es werden aber nur wenige für würdig befunden diesen Weg auch zu gehen. Der Preis für den Weg der Masse wird am Anfang verschwiegen. Man bekommt ihn nach und nach so nebenbei serviert. Er trägt viele Namen, z.B. Unzufriedenheit, Neid.Unwohlsein, Krankheit, Depression, Machtkampf…
Geh Deinen Weg und trage damit ein wenig zum Frieden in Dir und in dieser Welt bei

Reply
Nate

Hey André,

ein tolles Intro, das ist neu oder? Auch die Ideen von Omid fand ich spannend. Ich lese mir heute Abend mal die Leseprobe durch und entscheide dann! Wobei ich hier noch zig Bücher rumliegen habe die ich noch lesen darf.

Alles Liebe,
Nate

Reply

Leave a Reply: