6

Was kann ich heute lernen?

Frage der Woche

Hey,

herzlich willkommen zu Frage der Woche – heute in der 2. Woche.

Ich will Dir gar nicht zu viel vorher verraten, hör Dir einfach den Podcast an: ca. 13 Minuten

Play

Der ganz findige Leser hatte natürlich aus der Überschrift schon die ersten Schlüsse auf die Frage der Woche ziehen können.

Auch in dieser Woche die Frage der Woche als PDF für Dich zum Ausdrucken:

Frage der Woche PDF

Nutze die Kärtchen und hänge sie Dir dorthin, wo sie Dir immer wieder über den Weg laufen. Oder wo Du zumindest immer wieder hinschaust. Denn nicht alle Karten laufen.

Was kann ich heute lernen, um noch mehr zu dem Menschen zu werden, der ich wirklich sein will?

Heute lernenWenn wir entscheiden, was wir lernen wollen – womit wir unser Gehirn „füttern“, dann treffen wir auch die bewusste Entscheidung, zu welchen Menschen wir uns entwickeln wollen.

Wir können uns ganz bewußt für unsere Ziele, für unser inneres Potential – und für das Glücklich sein entscheiden. Denn in uns ist so viel mehr angelegt, als wir häufig wahrnehmen. Viel mehr Liebe, viel mehr Mut – viel mehr Hüpfen! und auch viel mehr Lachen.

Denn tief in uns wissen wir: Es ist nicht diese biedere Ernsthaftigkeit, die uns Erfüllung schenkt. Sondern es sind die Momente, in denen wir einfach nur frei wir selbst sind. Momente, in denen wir uns trauen, wieder wir selbst zu sein.

Mich berührt das Zitat von Marc Aurel immer wieder:

„Mit der Zeit nimmt Deine Seele die Farbe Deiner Gedanken an.“

Deswegen machen wir uns bunte, hüpfige Gedanken, liebevolle und glückliche Gedanken. Lernen wir mehr von den Dingen, die uns wirklich dorthin bringen, wo wir sein wollen.

Auch wenn wir dafür unsere Komfort-Zone verlassen müssen. Denn wir wissen: Wenn wir etwas noch nicht sind (oder haben), dann ist das keine Ausrede dafür, es nicht zu lernen.

Geh tief mit der Frage der Woche:
Was kann ich heute lernen, um noch mehr zu dem Menschen zu werden, der ich wirklich sein will?

Schreib mir einen Kommentar, was Du für Dich aus der Frage der Woche mitgenommen hast!

Hab eine wundervolle Zeit und sei so glücklich wie Du kannst!

Dein André

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs "Glücklich sein". Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)

Click Here to Leave a Comment Below 6 comments
Rita

Lieber André

ich habe deine Gedanken und Fragestellungen schätzen und lieben gelernt. Sie fallen deutlich heraus aus dem „Einheitsbrei“, den wir sonst von „außen“ serviert bekommen.
Ich lernte und lerne als Frau, Mutter und Großmutter auch viel von Frau Dr. Sonja A. Buholzer, http://www.vestalia.ch
Wenn ich eintauche in Farben der Leichtigkeit und Fröhlichkeit, gebe ich auch Bilder der gleichen Eigenschaft an mein Umfeld weiter. Trübe Gedanken (und Farben) kann ich so beim Gegenüber übermalen.
Das nenne ich wahre Überlebens-Kunst.

Rita

Reply
    André Loibl

    Hallo liebe Rita,

    vielen Dank für Deine lieben Worte!
    Ich freue mich, wenn ich etwas dazu beitragen kann, Deinen Tag bunter und hüpfiger zu machen!

    Vielen Dank auch für den Link zu Frau Buholzer – ich schau mir mal an, was sie so macht. Danke.

    Viele liebe Grüße und einen tollen Abend für Dich!

    André

    Reply
Daniele Cipriano

Hallo André,

was für ein Mensch will ich denn werden? Erst dann kann ich mich auf der Suche machen, was für Dinge ich dafür nötig habe.

Ich habe bevor ich deine Frage bekommen habe auf den Kalender geblickt und geschaut: Mist, die ersten 21 Tage des Jahres sind vorbei und ich habe praktisch überhaupt nichts gemacht.

Also will ich ab sofort am Abend mir einen „Erfolg“ in den Sinn kommen lassen, den ich am Tag vollbracht habe.

Und etwas lernen ist auch bestimmt ein Erfolg.

Ich will nicht irgendwas lernen, sondern etwas lernen, was mich weiterbringt.. wie du schon sagtest zu dem Menschen, den ich werden will.

In uns steckt so viel Potenzial und es müsste nur freigesetzt werden. Doch manchmal sind wir zu feige, dafür zu kämpfen. Die Disziplin zu zeigen und mal sich anstrengen im Leben statt immer nur das Leben an sich vorbei fliegen zu lassen.

Irgenwie will ich nicht jeden Tag kämpfen um dieses Potenzial frei zu kriegen. Aber was ich nicht will, ist am Ende meines Lebens mir zu sagen „Hätte ich doch gelebt.“

Reply
    André Loibl

    Hallo Daniele,

    Du bringst es super auf den Punkt:
    Aber was ich nicht will, ist am Ende meines Lebens mir zu sagen „Hätte ich doch gelebt.“

    Wenn wir uns das öfter vor Augen halten, dann wird es auch einfacher, die Disziplin aufzubringen und die Dinge zu tun, die notwendig sind. Auch mal mutig zu sein und uns neue Dinge trauen.

    Etwas zu lernen ist auf jeden Fall ein Erfolg – in meinen Augen sogar ein sehr sehr großer!!! Denn das Lernen bringt uns vorwärts. Nur wenn wir neue Dinge lernen, unsere Komfort Zone erweitern, dann können wir auch zu dem Menschen werden, der wir sein wollen. Ja, Lernen ist ein großer Erfolg! Auf jeden Fall! :-))

    Einen lieben Gruss an Dich!

    André

    Reply
Jürgen Tesch

Lieber André,

wieder eine ausgezeichnete Frage! Immer dann, wenn ich mir überlege, was ich noch lernen möchte, fällt mir folgende Anekdote ein: Der bekannte Philosoph Aristoteles wurde einmal gefragt: „Welche Dinge sollte ein intelligenter Mensch erwerben?“ Und er antwortete: „Die Dinge, die mit euch schwimmen, wenn euer Schiff sinkt.“

Alles Liebe,
Jürgen

Reply
    André Loibl

    Hallo lieber Jürgen,

    das ist ein wundervoller Spruch – vielen Dank!

    Es ist eine Menge Wahres dran – denn am Ende sind es die Erfahrungen, die zählen. Die Dinge, die wir erlebt haben. Das, was wir aus unserem Leben gemacht haben.

    Dinge, die wir verinnerlicht haben, haben den großen Vorteil, dass sie auch bei uns sind, wenn sich große Veränderungen im Leben ergeben (z.B. Jobwechsel oder ähnliches). Unser Wissen und unsere Persönlichkeit kann uns niemand nehmen.

    Hab noch einen tollen Abend!

    Liebe Grüße,
    André

    Reply

Leave a Reply: