9

Frische Perspektive (Teil 3 von 3) – My way

Hey ho und herzlich willkommen zu Teil 3 der kleinen Serie „Eine andere Perspektive“. In Teil 2 haben wir darüber gesprochen, dass es nicht so wichtig ist, wo Du herkommst – sondern dass es wichtiger ist, wo Du hinwillst. Um eine Zukunft zu haben, die anziehend ist, eine strahlende und natürlich auch hüpfige Zukunft!

Heute gibt es 2 weitere Dinge mit frischer Perspektive, die Dich schneller dahin bringen werden, wo Du wirklich hinwillst. Auf geht‘s!

Ideen und Pläne

Die Wahrheit ist, jeder von uns hatte schon mal eine „1 millionen Euro“ Idee. Jeder von uns hatte schon einmal eine Idee, wie er diese Welt wirklich besser machen könnte. Erinnere Dich mal… auch Du hattest schon mal die ein oder andere Idee, die wirklich etwas bewirken könnte, oder?

Doch Ideen alleine reichen nicht. Solange es keine Handlung gibt, bleibt jede Idee nur ein Luftschloss. Denn wie schnell sind diese Ideen vergessen? „In der Hektik des Alltags“? Dann war es ein schöner Gedanke – aber mehr nicht.

Doch was wäre, wenn Du diese Ideen wirklich umsetzen würdest? Wenn Du Dir einen konkreten und zielgerichteten Handlungsplan machen würdest? Wenn Du Deine Idee nehmen und formen würdest wie einen Klumpen Lehm? Formen, bearbeiten bis Du einen Ziegelstein daraus machen kannst? Einen Ziegelstein, der den Grundstein für Dein neues Haus bildet?

Jede Idee braucht einen Plan, um diese Idee auch in die Wirklichkeit zu bringen. Hier ist es wichtig, dass Du das Konzept aus Teil 2 dieser Serie verinnerlicht hast: Es ist nicht so wichtig, wo Du herkommst, es zählt nur, wo Du hingehst.

Sonst beschäftigst Du Dich mit all den Dingen, die in der Vergangenheit „auch nicht“ funktioniert haben – Du wirst eine Millionen Gründe finden, warum es sich gar nicht lohnt, überhaupt erst anzufangen. Du wirst schon aufgegeben haben, bevor Du überhaupt losgelaufen bist. Also lass Deine Vergangenheit los. Stell Dir, neue, nützliche Fragen wie:

Was kann ich tun, um all das zu lernen, was notwendig ist, um aus meiner Idee einen konkreten Plan zu machen?
Von wem kann ich lernen, aus einer Idee ein echtes Projekt zu machen?
Was kann ich tun, um einen zielgerichteten Handlungsplan zu erstellen?
Wer kann mir dabei helfen?
Wo gibt es Informationen dazu?
Welchen Schritt kann ich als erstes gehen?

Deine Ideen sind viel zu wertvoll als dass sie einfach nur so verpuffen. Die Welt braucht Deine Ideen. Die Welt braucht Menschen, die Ihre Ideen, wie sie die Welt verbessern können, auch in die Tat umsetzen. Die Welt braucht Menschen wie Dich.

Talk is cheap…

Denn reden können viele. Doch vom reden passiert nichts. Vielleicht kennst Du auch Menschen, die Dir immer erzählen, was für tolle Projekte sie alles planen – und wenn Du sie 2 Jahre später wieder triffst, erzählen sie Dir immer noch von den gleichen Projekt Ideen… Diese Menschen reden. Doch ohne Handlung passiert nichts.

Eigentlich ist das so basic, dass jeder von uns das schon verinnerlicht haben sollte: Mit unseren Handlungen formen wir unser Leben. Nur Handlungen bringen Ergebnisse.

Wenn Du eine Idee hast, von der Du denkst: „Ja, das ist es, was die Welt braucht! Das fehlt schon lange!“… oder Du hast eine Idee, wie man etwas Bestehendes besser machen kann: Einfacher – besser für alle… wenn Du eine solche Idee hast, dann setze sie um. Mache Dir einen konkreten Handlungsplan – und setze diesen Plan um. Do it.

Do it your way

Wahrscheinlich kennst Du den Sinatra-Song: „My way“. Einfach auf Play drücken und den Beitrag bis zum Ende gemeinsam mit Frankie geniessen.

And now, the end is near,

I've lived a life that's full –
I've travelled each and every highway.
And more, much more than this,
I did it my way.

Regrets? I've had a few,
But then again, too few to mention.
I did what I had to do
And saw it through without exemption.

I planned each charted course –
Each careful step along the byway,
And more, much more than this,
I did it my way.

Gerade wenn Du etwas Neues beginnst, ist es sehr gut, von anderen erfolgreichen Menschen zu lernen – und sie zu modellieren. Zu schauen, was haben diese Menschen gemacht – und wie kann ich das auf mein Projekt anwenden? Da kann es auch sein, dass Du in der Anfangsphase sehr ähnliche Dinge tust, wie Dein erfolgreiches Vorbild.

Doch es ist wichtig, dass Du mit der Zeit Deine eigene Note hereinbringst – dass Du es auf Deine Weise tust. Nicht so, wie es alle anderen tun, sondern auf Deine ganz eigene wundervolle Art und Weise.

Gerade im Business Bereich gibt es viele Dinge, die standardisiert sind. Und in vielen Bereichen macht das auch Sinn. Doch wenn Du eine Idee hast, dann belebe sie mit Deinem eigenen Geist. Lass die Leute spüren, dass Du es bist, der hinter dieser Idee steht. Und verwirkliche sie auf Deine ganz persönliche Art und Weise.

Work smart – not hard

Es macht Sinn, sich Feedback von anderen Menschen zu holen – und auch nicht alle Fehler zu machen, die man machen kann. Es ist sehr gut zu lernen – und nicht vor die selbe Wand zu rennen, vor die schon 100 andere gerannt sind. Sei cleverer…

Nutze die Erfahrungen anderer Menschen, wende sie auf Dein Projekt an – und dann gib ihm Deine persönliche Note.

Natürlich habe ich mit changenow auch das Internet nicht neu erfunden. Und auch nicht den Bereich der persönlichen Weiterentwicklung. Doch ich habe diese beiden auf meine ganz persönliche Art miteinander kombiniert. Und alles, was ich hier tue, trägt meinen persönlichen Stempel. Ich mache changenow „my way“. Mit Hüpfen, Yippieh! und all dem, was zu mir gehört.

Natürlich polarisiert das. Es soll Menschen geben, die einfach nicht damit klar kommen, von einem Coach „Lass das Sönnchen rein!“ zu lesen. Und das ist auch okay. Diese Menschen sind bei einem meiner Kollegen viel besser aufgehoben.

Doch mit Menschen wie Dir stehe ich dadurch in viel engerem Kontakt. Ich brauche mich nicht zu verstellen. Ich kann einfach so sein, wie ich bin. Ein bisschen verrückt und hüpfig. Dabei grade heraus und einfach auf den Punkt.

My way

Was bedeutet das für Dich?

Vielleicht fragst Du Dich jetzt, warum das so wichtig ist – und was das mit Dir zu tun hat.

Wenn Du ein Projekt auf „Deine Weise“ machst, wenn Du es so realisierst, wie Du es Dir wünscht, dann hast Du selbst einen ganz anderen Bezug zu Deinem Projekt. Du wirst dann dabei bleiben – auch wenn es mal holprig wird. 

Auch wenn die ersten großen Hindernisse kommen.

Denn wie viele Menschen schmeissen alles hin, wenn es im ersten Anlauf nicht sofort glatt läuft? Wie viele Menschen geben auf? Alleine 80% aller Businesses scheitern – einfach, weil Ihre Inhaber aufgeben.

Und damit wir weiter machen können, brauchen wir einen starken Bezug zu unserem Projekt. Wir brauchen eine starke Bindung zu unserer Idee, die wir damit in die Welt bringen wollen.


Diese Bindung bekommen wir, wenn wir die Dinge auf unsere Weise tun. Deswegen tu es auf Deine ganz eigene Weise.

Be different

Es hat noch einen weiteren Vorteil, wenn Du die Dinge auf Deine Weise tust: Du bist nicht wie alle anderen. Nicht austauschbar. Du hast dann etwas, das Dich einzigartig macht. Du hast ein ganz klares „Unterscheidungsmerkmal“ zu Deinen Kollegen (manche nennen sie auch „Mitbewerber“).

Wenn Du eine Idee hast, die sich lohnt – die Dich und die Welt vorwärts bringt – dann setze sie um. Du bist so ein besonderer Mensch – und tief in Dir gibt es eine Idee, die darauf wartet, dass sie durch Dich in die Welt kommen kann. Vielleicht weiß ein Teil von Dir sogar ganz genau, was für eine Idee das ist…

Mach Dir einen konkreten Handlungsplan – und setze die Idee um – auf Deine Weise.

Die Welt braucht Dich und Deine einzigartigen Ideen. Lass uns nicht so lange warten.

Oder um es ganz kurz mit Richard Branson zu sagen:



Screw it – let‘s do it!

Schreibe mir Deinen Kommentar zu dieser Serie! Ich bin schon gespannt!

Hab eine wundervolle Zeit voller Energie, Tatendrang und zielgerichtetem Handeln. Tu es auf Deine Weise.

Dein André

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs „Glücklich sein“. Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)