2

Quanten, Realität und die nächste Dimension :-)

Hallo und einen wunderschönen guten Mittwoch!

Heute habe ich etwas ganz besonderes für Dich! Ich freue mich wirklich, dass ich dieses Video „gefunden“ habe. Es gibt nicht einen tollen Überblick über den aktuellen Stand der Physik zum Thema Quanten und wie entsteht unsere Realität – bzw. was ist unsere Realität überhaupt?! Und was hat ein Pacman ähnliches Wesen damit zu tun? Und was ist mit der 4. Dimension? Spinnt der jetzt total?
Es macht auch jede Menge Spaß, Du kannst Dr. Quantum kennenlernen und außerdem ist das Video einfach wundervoll gezeichnet bzw. animiert!!
Sind wir schon tief genug im Mysterium?!?!

Drücke PLAY!

Was wäre, wenn wir die „Flachländer“ sind?
Was wäre, wenn es mehr Dimensionen gäbe, als wir im Moment wahrnehmen können?

Bist Du bereit?
Bereit für mehr? Mehr Dimensionen?
Mehr Erlebnisse?

Auch wir können uns aus „Flachland“ erheben – ab in die nächste Dimension!!
Auch wir können es werden, können es sein…

Und vielleicht fallen Dir jetzt auch schon die ein oder anderen Erlebnisse aus Deinem Leben ein, in denen Du es gespürt hast… gewusst hast…. dass da mehr ist….

Was wäre, wenn unsere Welt viel mehr ist, als wir bisher sehen?

Was meinst Du?

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs "Glücklich sein". Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
Hüseyin

Liebe Andre,
vielen Dank für dein hervorragendes PDF „Die Schatzkarte“. Insbesondere deine Aussage über Verdrängung ist ein genialer Reframe, der mir die Augen geöffnet hat.

Deshalb verstehe bitte Folgendes von mir nicht als Kritik an deinem Ebook, sondern nur an folgender Aussage „Es gibt keine starre Realität „da draussen“… und das ist kein Eso-Quatsch, sondern mittlerweile auch wissenschaftlich anerkannte. (S.3)“, wobei du dann auf das Video von Dr. Quantum verweist.

Ich stimme dir zu, dass es keine starre Realität da draußen gibt, doch Quanteneffekte haben damit nichts zu tun. Die Quantenmechanik kann aus meiner Sicht nicht genutzt werden, um den sogenannten „Eso-Quatsch“ zu belegen (höchsten kann man sie als Metapher nutzen). Die Erkenntnisse aus der Hirnforschung sind hier eher zu raten zu ziehen, welche teilweise sehr gute Ansätze liefern, um den Eso-Quatsch auch wissenschaftlich zu belegen, wobei hier jeder wissenschaftliche Beweis wieder mit Vorsicht zu genießen ist, weil unsere Gehirn drauf ausgelegt ist, Sinn aus dem DA DRAUSSEN zu machen. Dies ist eine der Hauptaufgaben des Gehirns.
Im NLP würde man dazu sagen, dass Gehirn kann nicht anders als Landkarten zu erschaffen, mit denen wir durch die Wirklichkeit navigieren. Letztendlich führt dies dazu, dass jede Landkarte ein Konstrukt ist und damit auch die wissenschaftliche Landkarte und der wissenschaftliche Beleg.
Deshalb stellt sich für mich nicht die Frage, ob eine Landkarte von der Wissenschaft belegt ist, sondern ob die Landkarte nützlich ist und uns zum Ziel führt. Und gerade hierbei ist die wissenschaftliche Methode sehr erfolgreich. Anhand der wissenschaftlichen Methode kann man sehr gut testen, ob ein Wirklichkeitskonstrukt tatsächlich auch nützlich ist. Und in diesem Bereich leistet die Quantenmechanik praktisch keinen Betrag für die Erforschung und Belegung des Eso-Quatsches, was auch nicht ihre Aufgabe ist.
In diesem Bereich sind eher Untersuchungen aus der Psychologie und Neurobiologie heranzuziehen. Quanteneffekte als Beweis versagen nach meiner Meinung im Bereich der menschlichen Kommunikation und Realitätskonstruktion praktisch völlig. (Auch wenn viele Esoteriker sich das gerne so hinbiegen.)
Beste Grüße
Hüseyin

Reply
Cristina Figueiredo

Ich LIEBE den Film „What the Bleep do we know (down the rabbit hole)“ Danke!!

Reply

Leave a Reply: