Sei sanft mit Dir

Hast Du die Erfahrung auch schon mal gemacht? Du möchtest etwas besonders gut machen – und Du gibst Dir auch richtig Mühe – und trotzdem klappt es nicht so, wie Du Dir das vorgestellt hast?

Woran liegt das?

Wenn wir uns sehr stark bemühen, wenn wir etwas auf jeden Fall sehr gut machen wollen, dann spannen wir uns an. Bewußt oder auch häufig unbewusst.

Erinnere Dich einmal an eine Situation, in der Du wirklich unbedingt alles richtig machen wolltest. Das kann bei einer Präsentation gewesen sein, bei einem Kundengespräch, bei einem Date, bei einem bestimmten Training, in einer Prüfung…

Erinnere Dich einmal: Wie hat Dein Körper sich angefühlt?

Wahrscheinlich wirst Du auf Spannungen stossen, wenn Du einmal genau in Dich hinein fühlst. Genau diese Spannungen sind es, die verhindern, dass es einfach fliessen kann. Diese Spannungen verhindern, dass die Dinge „passieren“ können.

In doppeltem Sinn: All das, was wirklich in uns ist, kann nicht heraus. Es kann nicht „passieren“, da es von Spannungen zurück gehalten wird.

Dadurch können dann auch die wirklichen Erfolge häufig nicht „passieren“.

Was kannst Du stattdessen tun?

Sei sanft mit Dir. Wenn Du etwas wichtiges zu tun hast, ein wichtiges Meeting, ein wichtiges Gespräch, eine wichtige Prüfung – oder ein aufregendes Date, dann sei sanft mit Dir. Versuche nicht, es zu gut machen.

Denn diese innere Spannung hindert uns oft daran, wirklich das auszudrücken, was in uns ist.

Wenn Du auf Deine Termine gut vorbereitet bist, dann versuche Dich vorher zu entspannen. Es wird besser laufen, wenn Du entspannt bist. Wenn Du sanft mit Dir bist.

Und auf ein Date kannst Du Dich sowieso nicht wirklich vorbereiten. Sei einfach Du selbst. Und bemühe Dich nicht zu viel.

Probiere diesen Ansatz einfach mal in der Praxis aus. Bei Deinem nächsten wichtigen Termin gehe bewußt entspannt hinein. Mach es nicht zu gut. Gib Dein Bestes, aber mache es nicht zu gut. Behalte Dein Lächeln. Behalte Deine Leichtigkeit. Bleib einfach entspannt. Sei offen für die Dinge, die „passieren“ können.

„Die Kunst ist es, entspannt präsent zu sein.“
(Silke Volkmann)

Und schreib mir, wie es Dir damit gegangen ist.

Hab einen wundervollen gesegneten Tag – und sei sanft mit Dir – heute.

Dein André

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs "Glücklich sein". Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: