2

Was tun gegen Stress? Was tun wenn keine Zeit da ist? Grobi hilft!

„Huiiiii, was für eine Woche! Was für ein Tag! Immer so viel zu tun! Und dann hat der Tag so wenige Stunden! Oh je, ob ich das alles schaffe?!“ … vielleicht kommt Dir das so oder ähnlich bekannt vor… Der gute alte Stress – und dann meinen wir hätten gar keine Zeit, keine Zeit, heute nicht, vielleicht morgen – oder am Wochenende, doch heute nicht, keine Zeit, zu viel Stress, Stress, Stress…

Mehr Zeit habenDas Geheimnis wie Du Deinen Stress heute noch loswerden kannst:

Dabei vergessen wir häufig nur eine ganz wichtige Sache: Unser Leben.

Genau, Dein Leben. Denn Dein Leben findet nicht morgen, am Wochenende oder nächstes Jahr statt. Dein Leben ist jetzt. Heute. Hier.

Natürlich gibt es Dinge, um die Du Dich kümmern musst. Dein Business, das Du nach vorne bringen willst. Die Zeit mit Deinem Partner, die Dir so wichtig ist. Deine Kinder, um die Du Dich kümmern willst. Der gute alte Haushalt (macht sich nicht ganz von allein… ). Deine Freunde, die Du sehen willst… alles wunderschöne und wertvolle Dinge, um die Du Dich kümmern willst – und natürlich auch sollst.

Die Frage ist nur: Muss das zwangsläufig mit Stress verbunden sein?! Gibt es nicht irgendwie eine Möglichkeit, dass man das auch entspannter auf die Reihe kriegt?! Und Du ahnst es, wenn ich so eine Frage stelle, dann habe ich auch schon eine gute Antwort darauf:

Nein, es muss nicht immer mit Stress verbunden sein – im Gegenteil: Das kann sogar mit sehr viel Entspannung verbunden sein. Wie das funktioniert!? Erkläre ich Dir jetzt…

Dazu müssen wir erst einmal wissen, wie Stress überhaupt entsteht:

Stress entsteht, wenn Du in Deinem Kopf nicht da sein willst, wo Du jetzt bist. Stress entsteht, wenn Du schon die Bügelwäsche denkst, während Du noch beim Einkaufen bist. Stress entsteht, wenn Du in Deinem Kopf schon beim nächsten Kunden sein willst, obwohl Du noch bei dem hier sitzt. Stress entsteht, dass Du daran denkst, was Du am Montag alles zu tun hast, während Du am Sonntag abend mit Deinen Freunden zusammensitzt.

Stress entsteht, wenn Du in Deinem Kopf schon weiter sein willst, als Du jetzt bist. Wenn Du an einem anderen Ort sein willst, als dem, an dem Du jetzt bist.

Natürlich geht das nicht so einfach. Du kannst nicht schon beim nächsten Kunden sein, während Du noch hier bist. Es geht einfach nicht. (vielleicht gibt es ein paar Mystiker, die so etwas können mögen, aber als normaler Mensch ist so etwas recht schwierig… )

Du bist also hier. Willst aber da sein. Resultat: Stress.

So ähnlich wie bei unserem Freund Grobi als er uns „Nah und Fern“ erklärt hat…

Du kannst nur nah (near) sein. Oder fern (far). Doch wenn Du in Wirklichkeit – also mit Deinem Körper – nah bist, aber in Deinem Kopf „fern“ sein willst, dann gibt es Stress.

Du siehst, Stress macht also eigentlich gar keinen Sinn. Du bist nah. Oder fern. Je nachdem. Und wenn Du Dir noch so sehr wünscht, das andere zu sein, es wird nicht passieren. (Falls Du übrigens rauskriegen solltest, wie die Mystiker das angeblich machen, dann sag mir auf jeden Fall mal bescheid! ) Nah. Oder Fern. Aber nicht beides.

Und es macht übrigens noch weniger Sinn, sich dafür zu beschimpfen, wenn man zum Beispiel „nah“ ist. „Oh nein, ich sollte längst fern sein! Oh mein Gott, was bin ich für ein Idiot!!“ – vielleicht kennst Du Menschen, die so mit sich reden. Doch mal ganz ehrlich, auch wenn sie sich beschimpfen, sie sind immer noch keinen Schritt weiter. Immer noch nicht „fern“.

Wenn Du also wirklich etwas gegen den Stress in Deinem Leben tun willst, dann hör auf, Dich dagegen zu wehren, wo Du grade bist. Du bist es nämlich trotzdem! Und wenn Du nicht sicher bist, frag Deinen Körper, der sagt Dir ganz genau wo Du jetzt bist.

Dein Körper
ist übrigens auch eine super Hilfe, wenn Du Dich mal wieder in dem Ich-bin-nah-aber-sollte-fern-sein-Ding verfangen hast. Frage Dich einfach, wo ist mein Körper grade – und spüre mal kurz in ihn rein. Frage Dich, wo ist mein Körper grade. Wo ist Dein Körper jetzt in diesem Moment?!

Sitzt hier auf dem Stuhl? Hier in diesem Zimmer?! Wie clever von ihm…

Erinnere Dich öfter mal wieder daran, wo Du jetzt bist: Nämlich hier. Du bist immer hier. Auch wenn das so einfach klingt, dass es manchmal schon fast dämlich wirkt… bedeutet das nicht, dass wir es auch wirklich umsetzen in unserem Leben oder?!

Du weisst ja: Wissen ist gar nichts. Nur angewandtes Wissen ist Macht.

Du bist jetzt hier. Dein Körper. Dein Geist. Alles. Und wenn Du hier fertig bist, gehst Du wonaders hin. Ganz einfach. Eins nach dem anderen. Ohne Stress. Ohne Hektik. Einfach eins nach dem anderen.

Du kannst es eh nicht ändern! Du kannst nirgendwo anders sein, als da, wo Du jetzt bist. Also kannst Du Dich genau so gut entspannen und mal anfangen, zu geniessen, wo Du jetzt bist… oder!??! ;-))

Du bist jetzt hier! Wunderschön, oder?!?!

Ich wünsche Dir einen wundervollen Augenblick – genau jetzt – genau hier!

Dein André

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs "Glücklich sein". Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
Running Pirat

"Genau, Dein Leben. Denn Dein Leben findet nicht morgen, am Wochenende oder nächstes Jahr statt. Dein Leben ist jetzt. Heute. Hier."

Reply
Wenky

Danke!

Reply

Leave a Reply: