Auspepowert? Zu oft am Limit? Vonwegen!

GRATIS changenow Energie Impulse. Für sofort mehr Energie und Leichtigkeit.


Schon mehr als 20.000 Leser.
Trage hier Deine Email Adresse ein:


Archive

Kategorien Archive für "Mehr Selbstbewusstsein"

Mehr Selbstbewusstsein – praktische Tipps und Übungen für mehr Selbstvertrauen – hier gratis

17

Deine Nase ist super! :-)

Hey,

ich habe ein tolles Video gefunden, das ich gerne mit Dir teilen möchte:


Laufzeit 03:00 Minuten

Wie oft suchen wir nach den Dinge, die an uns selbst nicht stimmen?
Wie oft suchen wir nach den kleinen und großen Fehlern?
Meine Nase ist zu lang, ich bin zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, dieses und jenes passt nicht an mir … Weiterlesen

9

Selbstbewusstsein stärken – 7 Zutaten

Selbstbewusstsein stärken leicht gemacht mit diesen 7 Zutaten.

Wahrer innerer Selbstwert ist wie ein gutes Pasta Rezept. Du brauchst verschiedene Zutaten. Meistens ganz einfache, frische Dinge. Aus diesen kannst Du Dir ein wundervolles leckeres Essen zaubern.

Wo Du einfach bei jedem Bissen wissen kannst:

“JA! Ich bin ein wundervolles Wesen und kann mein Leben so gestalten, wie ich es mir vorstelle.”

Hier sind die 7 Zutaten für mehr Selbstbewusstsein, die Du für Dein leckeres Pasta Gericht brauchst.


Zutat 1: Erkenne Dich selbst an

Das ist der erste Schritt, die erste Zutat. Nimm Dich so an, wie Du bist. Mit all Deinen “Fehlern” und all Deinen wundervollen Eigenschaften.

Du bist ein einzigartiges und wundervolles Wesen. Weiterlesen

21

Selbstvertrauen

Café StrandViele Menschen haben wenig Selbstvertrauen.

Vielleicht kennst Du sogar den ein oder anderen, dem es so geht?

Doch es gibt auch Menschen mit einem natürlichen und authentischen Selbstvertrauen.

Diese Menschen haben eine starke Präsenz und sind nicht so leicht aus der Fassung zu bringen.

Was unterscheidet Menschen mit viel Selbstvertrauen von denen, die wenig Selbstbewusstsein haben?

Was ist ihr “Geheimnis”?

Die Antwort darauf bekommst Du heute in der neuen “Frage der Woche”. Doch es gibt noch mehr! In dem Podcast von dieser Woche zeige ich Dir eine einfache Schritt für Schritt Übung, mit der Du Dein Selbstvertrauen wieder aufbauen kannst – wie Du Dir selbst wieder mehr vertrauen kannst.

Hör die neue Folge der changenow Frage der Woche hier an – und lass mir anschliessend einen Kommentar da! Weiterlesen

Play
7

Mutig sein

Warum sollten wir mutig sein?

Machen unsere Handlungen wirklich einen Unterschied?

Können wir wirklich etwas bewegen?

Und was ist mit der Angst?

Wie können wir die in den Griff bekommen?

Mutig sein

Mutig sein

Warum ist das mutig sein so wichtig? Und wie können wir die Angst überwinden? Die Antworten darauf findest Du in der neuen Frage der Woche. Am besten sofort hier anhören: Weiterlesen

Play
34

Bin ich gut genug?

Gut genugViele Menschen zweifeln:

Bin ich gut genug?

Mach ich alles richtig?

Was ist, wenn ich nicht alles so mache, wie es von mir erwartet wird? Wie kann ich dann bestehen?

Vielleicht kennst Du auch Menschen, die sich öfters die Frage stellen: Bin ich gut genug?

Woher das kommt – und wie Du am Besten mit dieser Frage umgehen kannst, zeige ich Dir heute in der neuen Frage der Woche:

Play

Grade in der Welt von heute vergessen viele Menschen, wie wundervoll sie sind – und was sie jeden Tag an wundervollen Dingen tun. Es ist Zeit, Weiterlesen

5

Der eine Fehler bei Frauen

Als Gott dabei war, die Frau zu erschaffen, war er bei der sechsten Überstunde angekommen. Ein Engel erschien und fragte : ” Warum verbringst Du denn soviel Zeit damit???

fragezeichenGott antwortete: “Hast Du das Datenblatt gelesen ??? Sie muss komplett waschbar sein, darf aber kein Plastik sein. Sie muss über 200 bewegliche Teile haben, die alle ersetzt werden können und ihr Körper muss auch laufen können, wenn Sie sich nur mit Diät Cola und Tic Tac ernährt. Sie muss einen Schoß haben, auf dem vier Kinder gleichzeitig sitzen können.

Sie muss einen Mund haben, der alles heilen kann von einem aufgekratzten Knie bis zu einem gebrochenen Herzen und Sie wird dies alles mit nur zwei Händen machen!”

Der Engel war über die Ansprüche erstaunt : “Nur zwei Hände?! Und das beim Standard- Modell ??? Das ist zuviel Arbeit für einen Tag, lieber Gott, warte bis morgen um Sie fertig zu machen.”

“Das werde ich nicht mein lieber Engel” sagte Gott, “ich bin so nah dran, diese Kreation die mir so ans Herz gewachsen ist, zu fertigen. Sie kann sich bereits selbst heilen UND kann 18 Stunden am Tag arbeiten.”

Der Engel trat näher und berührte die Frau : ” Aber Du hast Sie so weich gemacht lieber Gott…” – “Sie ist weich” stimmte Gott zu, “aber ich habe Sie auch hart gemacht. Du hast keine Ahnung was Sie dulden bzw. durchsetzen kann.”

“Wird Sie denken können?”, fragte der Engel Gott antwortete : “Sie wird nicht nur denken können, Sie wird erörtern und verhandeln können besser als ein Mann.”

Der Engel bemerkte etwas, streckte seine Hand aus und berührt die Wange der Frau. “Upps, es sieht aus als hättest Du eine undichte Stelle in diesem Modell. Ich habe Dir ja gleich gesagt, dass das alles zuviel Arbeit für einen Tag ist.”

“Das ist keine undichte Stelle” korrigierte Gott, “das ist eine Träne!”

“Für was ist denn die Träne?” fragte der Engel.

Gott antwortete : “Die Träne ist eine Möglichkeit, mit der Sie ihre Freude, ihren Schmerz, ihren Kummer, ihre Enttäuschung, ihre Liebe, ihre Einsamkeit, ihr Bekümmernis, ihr leuchtendes Selbst in sich und für ihre Mitmenschen, aber auch ihren Stolz ausdrücken kann.”

Der Engel war sehr beeindruckt : “Gott Du bist ein Genie, Du hast an alles gedacht! Frauen sind wirklich erstaunlich.”

Ja, das sind sie wirklich! Frauen haben Stärke um Männer zu erstaunen. Sie ertragen Not und Belastungen, aber Sie halten immer Freude, Liebe und Glück in sich.

Sie lächeln wenn Sie schreien möchten. Sie singen wenn Sie weinen möchten. Sie stehen auf gegen Ungerechtigkeit.

Sie akzeptieren kein ” Nein” wenn Sie denken, dass es eine bessere Antwort gibt. Sie gehen zum Doktor mit einem ängstlichen Freund.

Sie lieben ohne Vorbehalt. Sie weinen wenn ihre Kinder hervorragende Leistungen erbringen und jubeln, wenn ihre Freunde Auszeichnungen bekommen.

Sie freuen sich wenn Sie von einer Geburt oder einer Hochzeit hören. Ihre Herzen sind traurig wenn ein Freund stirbt. Sie sind bekümmert über den Verlust eines Familienmitgliedes.

Sie sind stark auch wenn Sie denken, dass es keinen Ausweg mehr gibt. Sie wissen das ein Kuß und eine Umarmung ein gebrochenes Herz heilen können.

Frauen gibt es in allen Formen, Größen und Farben. Sie würden zu Dir fahren, fliegen, laufen, rennen oder E- mailen um zu zeigen, wie sehr sie sich um Dich kümmern möchten.

Das Herz einer Frau ist es, was ihr leuchtendes Selbst ausstrahlt und die Welt zu einem schönerem Ort macht.

Sie bringen Freude Liebe und Hoffnung. Sie haben Mitgefühl und Ideale. Sie geben ihrer Familie und ihren Freunden moralischen Beistand. Frauen haben wichtige Dinge zu sagen und geben ALLES!!!

Wie auch immer… wenn es einen Fehler bei Frauen gibt, ist es der, das Sie oftmals vergessen was Sie WERT sind!!!

Leider habe ich zu diesem wundervollen Text keine Quellenangabe im Internet gefunden – wenn Du weißt, von wem dieser Text ist – oder ihn sogar geschrieben hast, dann melde Dich einfach unten in den Kommentaren. Danke!

André

3

Selbstbewusstsein stärken

Selbstbewusstsein stärken

Wie Du mit 10 Tipps Dein Selbstbewusstsein stärken kannst. Viel Spaß mit dem Video! :-)

Du bist schon ein wundervolles Wesen. Auch wenn Du das manchmal vergessen hast. All das Selbstvertrauen, das Du suchst, ist schon in Dir. Es geht nur darum, es wieder zu finden. Dieses wunderschöne strahlende Wesen, das Du bist, wieder in Dir zu finden und frei zu lassen.

Dazu eine wunderschöne Geschichte über Selbstbewusstsein:

Ein Professor an einer deutschen Universität startete ein neues Semester, indem er einen 50 Euro Schein hoch hielt. In der Vorlesung sassen rund zweihundert Leute. Er schaut in die Runde und fragte: „Wer möchte diesen Schein haben?“ Alle Hände gingen hoch. Natürlich!

Dann zerknitterte er den Schein und fragte: „Möchte ihn immer noch jemand haben?“ Die Hände gingen wieder alle nach oben.

Der Professor warf den Scheck auf den Boden, trampelte darauf herum und rieb seine Schuhsohlen an dem Schein ab. Als er den Schein aufhob, war er völlig zerknittert, schmutzig und sah völlig zerschrammt aus. Der Professor fragte: „Nun, wer möchte den 50 Euro Schein jetzt noch haben?“ Auch dieses mal gingen alle Arme in die Luft.

Schliesslich sagte der Professor: „Was auch immer mit dem Geld geschah, Ihr wolltet es haben, weil es nie an seinem Wert verloren hat. Es sind immer noch 50 Euro. Der Wert ist nach wie vor der selbe.

Es passiert in unserem Leben, dass wir abgestossen werden – wir werden auf den Boden geworfen, Menschen trampeln auf uns herum, wir werden zerknittert und in den Dreck geworfen. Dann fühlen wir uns, als wären wir wertlos. Aber egal was passiert ist oder was passieren wird:

DU wirst niemals den Wert verlieren. Schmutzig oder sauber, zerknittert oder fein gebügelt, der Wert unseres Lebens wird nicht durch das bewertet, was wir tun oder wen wir kennen, sondern dadurch, wer DU bist. DU bist was besonderes, DU bist wertvoll!! Vergiss das niemals!“

Wenn Du Dein Selbstvertrauen stärken willst, dann erinnere Dich daran, was Du wirklich bist – ein wundervoller und wertvoller Mensch!

Und um das zu trainieren – um es Dir wieder bewusst zu machen, setze die 10 Tipps in dem Video um. Fang heute damit an! Jeden Tag einen Tag umsetzen. So kannst Du jeden Tag mehr Selbstvertrauen bekommen, denn Du kannst Dich jeden Tag immer mehr daran erinnern, wie wundervoll Du bist!

Einen gesegneten Tag für Dich – und erinnere Dich an diese einfache und doch so tiefe Wahrheit: DU BIST SCHON WERTVOLL!!

Dein André

Hier das Ganze noch als Podcast zum Mitnehmen

Play
4

Was tun bei Angst?

Was tun bei Angst?

Mein Freund Heiko war wieder in Bonn – und wir haben uns bei einer leckeren Tasse Milchkaffee spontan dazu entschlossen einen kurzen Podcast zu machen..

Viel Spaß damit!

Play

Es gibt Dinge, auf die wir uns besser vorbereiten können, damit sie uns weniger Angst machen: Die Prüfung in der Uni, das Vorstellungsgespräch, die Präsentation, die wir halten müssen. Das sind alles Dinge, bei denen wir mit Vorbereitung unsere Angst schon etwas in den Griff bekommen können.

Sehr hilfreich bei Angst ist es auch, sich einfach klar zu machen, dass niemand – und ich betone noch einmal niemand! ;-) – als Meister angefangen hat. Alle Menschen, die es zu einer Meisterschaft in etwas gebracht haben, haben als ziemliche Katastrophe angefangen.

Wir alle fangen als Katastrophen an – und das ist völlig okay. Niemand ist perfekt – und egal auf welchem Level wir starten, es ist völlig okay. Dieser Anspruch perfekt zu sein – ohne trainieren zu dürfen – ist totaler Schwachsinn. Es macht keinen Sinn – es setzt Menschen unnötig unter Druck – und verhindert den wirklichen Erfolg.

Denn wenn Du von Anfang an den Anspruch hast, perfekt sein zu wollen, dann wirst Du enttäuscht werden… Du wirst große Mißerfolge erleben, denn rate mal was: Du wirst nicht über Nacht perfekt in einer Sache. All diese Dinge erfordern Zeit und Übung. Und das ist auch völlig okay!! Ehrlich!! Wenn wir erwarten, von Anfang an ein Virtuose auf dem Klavier zu sein – obwohl wir das erste mal davor sitzen, dann werden wir einen großen Mißerfolg erleben.

Und Mißerfolg zieht dann noch mehr Mißerfolg an. Wir denken wir wären nicht gut genug – “schaffen das ja nie” und geben auf… doch wenn wir uns klar machen, dass wir ja grade erst anfangen, und dass es schon ein riesiger Erfolg ist, die Finger einzeln bewegen zu können (und nicht alle gleichzeitig), dann werden wir Vertrauen in uns fassen. Wir gewöhnen uns an den Erfolg.

Dieser Erfolg zieht dann – tadaaa! – noch mehr Erfolg an. So dass wir immer weiter wachsen, lernen können – um zu den Meistern zu werden, die uns stecken. Denn auch wenn Du den Meister in Dir noch nicht entdeckt hast – so kannst Du Dir sicher sein, dass etwas Training und Übung ihn ins Licht bringen werden!

Was also tun bei Angst? Mach Dir einfach klar, dass es okay ist, noch nicht perfekt zu sein. Mache Dir bewußt, dass es okay ist, auf die Nase zu fallen. Wie oft bist Du hingefallen, als Du laufen gelernt hast? Frag mal Deine Eltern – und vielleicht gibt es auch noch unbewusste Erinnerungen in Dir… Du bist sehr sehr sehr sehr oft hingefallen…

Was hast Du da getan? Hast Du gesagt oder gedacht: “Ach nee, das schaff ich ja nie! Ich gebe auf! Dieses Laufen wird ohnehin überbewertet. Ich bin bis jetzt ja auch mit Krabbeln ganz gut klar gekommen. Ich bin wahrscheinlich nicht zum Laufen geboren, sonst würde ich es ja schon können…”

Nein, Du bist einfach immer wieder aufgestanden. Immer wieder. Und immer wieder. Und mit jedem Aufstehen ist Dein Stand etwas fester geworden. Mit jedem Aufstehen konnten Deine Schritte sicherer werden. Einfach nur immer wieder aufstehen. Jedes mal.

Auch wenn die Angst kommt, selbst wenn Du auf die Nase fällst, wenn Du die eine Prüfung vergeigst, wenn Du das Vorstellungsgespräch versägst – wenn Deine Präsentation eine Katastrophe ist: Steh auf, lerne aus der Situation, entwickle Dich weiter und dann mach den nächsten Versuch. Du kannst das so lange tun, bis Du es wirklich kannst – wie beim Laufen lernen. So lange tun, bis Du es kannst. Denn Du kannst alles lernen. Es braucht nur Zeit und Übung. Du kannst alles lernen, denn der Meister ist schon in Dir. Er wartet nur auf sein Training. Er wartet darauf, dass Du ihn zum Licht bringst.

Damit kannst Du anfangen, heute!

Oder kurz gesagt: “Screw it, let’s do it!”

Hab ein wundervolles Wochenende

Dein André

5

Ben Underwood: Der Blinde, der “sehen” kann.

Ben Underwood: Der Blinde, der “sehen” kann. Eine Lektion über Selbstvertrauen

Ich habe ein wundervolles Video gefunden, das ich unbedingt, mit Dir teilen will. Ben Underwood hatte als 2 jähriger Junge Krebs und ihm mussten beide Augen entfernt werden. Er wachte auf und sagte: “Mama, ich kann nichts mehr sehen.”

Seine Mama antwortete
ihm: “Das stimmt, Du kannst Deine Augen nicht mehr benutzen, aber Du hast noch Deine Nase und Deine Ohren.”

Sie hat ihm niemals gesagt,
“Oh mein armes Kind, Du wirst niemals so werden wie die anderen. Du wirst immer hinter den anderen her sein.” Nein. Sie hat ihm Mut gemacht – und so ist Ben mit einem Selbstvertrauen aufgewachsen, das es ihm möglich gemacht hat, ein fast “normales” Teenager Leben zu leben.

Es gab keine “Überbehütung”
wie sie hierzulande auch gerne bei ganz “normalen” Kindern praktiziert wird. Was übrigens eins der schlimmsten Dinge ist, die man Kindern antun kann: Ihnen ihren Freiraum zur Entwicklung wegnehmen. Kinder müssen sich auch mal dreckig machen. Ehrlich.

Ben Underwood ist aufgewachsen mit der Einstellung “Hey, es gibt nichts, was ich nicht kann.”

Und schau Dir an, was er daraus gemacht hat:

Ben ist übrigens letzes Jahr gestorben. Der Krebs hat ihn mit 16 endgültig eingeholt.

Hast Du gesehen, was er aus seinem Leben gemacht hat?

Dieser Junge hatte
so viel weniger Möglichkeiten als wir alle – und er hat so viel daraus gemacht. Dieser Junge ist wirklich eine Inspiration.

Denn wenn ein blinder Junge sich davon nicht aufhalten lässt, dass er blind ist, welche Entschuldigung haben wir dann?

Welches Argument könnte gut genug sein, dass wir nicht das tun, was wir wirklich wollen? Wir haben die Möglichkeiten. Wir müssen sie nur auch ergreifen.

Ja, ich weiß, jetzt kommt der Klassiker: “Ja, aber er hatte ja auch eine Mutter, die immer an ihn geglaubt hat. Er ist ja in einem ganz anderen Umfeld aufgewachsen – bei mir ist das alles ganz anders. Ich habe es nicht so einfach.”

Ben UnderwoodNiemand sagt, dass es einfach ist. Auch für Ben war es mit Sicherheit nicht einfach. Doch er hat sich davon nicht aufhalten lassen. Er hat gelernt, was zu lernen war. Und wenn Du in einem Umfeld aufgewachsen bist, dass Dich nicht gefördert – oder vielleicht sogar nieder gemacht hat, dann ist es Dein Ding zu lernen, Selbstvertrauen zu gewinnen.

Ist das immer einfach? Nein. Ist es einfach zu lernen, nach Geräuschen zu leben? Nein. Doch es ist möglich. Und nur darauf kommt es an. Wir können alles lernen, was wir lernen wollen – oder lernen müssen. Es gibt keine Ausreden, es nicht zu tun. Denn wenn ein blinder Junge das kann, welche Ausrede wäre dann gut genug für uns?

Also lerne, was für ein wundervolles Wesen Du bist (denn das bist Du!) – wachse jeden Tag ein bisschen mehr. Lerne, Dich jeden Tag etwas mehr anzuerkennen. Lächle, wenn Du in den Spiegel schaust. Du bist schon wunderbar. Nutze den tag heute, um das wieder in Dir zu entdecken. Alles, was Du brauchst, ist schon in Dir. Du kannst lernen, wieder den Zugang zu Dir zu finden. Den Zugang zu dem wundervollen Wesen, das Du bist.

Du hast Dein Leben
in der Hand. Du bestimmst, was Du lernen willst – und was nicht. Und Du kannst lernen, immer mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln. Sei mutig! Sei wild! Sei lebendig!

Nimm Dir das Beispiel von Ben Underwood mit und feiere Dein Leben! Feiere Dich!

Alles Liebe,

André

2

Gegen die Angst: Der Weg aus der Angst – trau Dich!

Gegen die Angst: Der Weg aus der Angst – trau Dich!

Ich habe bei Twitter über Magnus Bühl ein Video empfohlen bekommen, das ich unbedingt mit Dir teilen möchte. Es geht darum, den effektivsten Weg aus der Angst zu finden.

Es gibt immer Dinge, die uns Angst machen – Situationen, in denen wir am Liebsten zurückweichen möchten. Doch wir können uns trauen – wir können uns unseren Ängsten stellen und dann eine wichtige Entscheidung treffen: Trotzdem zu handeln – uns von der Angst nicht aufhalten zu lassen. Wir können uns entscheiden, die Angst nicht gewinnen zu lassen, sondern Ihr ins Auge zu sehen und mutig unseren Weg zu gehen.

Wie man das am Besten macht?! Am Besten, man tut es. Es ist der unangenehmste Weg, aber auch der effektivste Weg, um die Angst wirklich loszuwerden: Das tun, wovor man Angst hat.

Mehr als 95% unserer Ängste sind unbegründet. Die Angst ist eine Illusion, denn sie gaukelt uns etwas vor, das passieren könnte. Sie zeigt nicht, was passiert. Denn was passiert, wissen wir erst, wenn wir es wirklich tun. Um dann meistens festzustellen, dass es gar nicht sooooooo schlimm war!

Wenn Du Deine Ängste also überwinden willst, dann gibt es da einen sehr “einfachen” Weg: Tu das, wovor Du Angst hast. Zeig Deinen Dämonen, wer wirklich “die Hosen anhat”. Wir können an unserer Angst wachsen – oder uns von ihr kleinhalten lassen. Es eine Entscheidung, die wir treffen – jedes mal.

Ich wünsche Dir einen wundervollen Abend!

André

12

Mehr Selbstbewußtsein? TOP 10 Tipps!

Sofort mehr Selbstbewußtsein – die TOP 10

1) Mehr Selbstbewußtsein durch eine gute Beziehung zu Dir selbst

Wenn Du mehr Selbstbewußtsein haben willst, dann lerne Dich selbst besser kennen? Was ist es, das Dich wirklich antreibt?! Welche Dinge sind Dir wichtig im Leben? Was liebst Du zu tun? Wovon träumst Du?

Natalia Jerez
All diese Dinge sind wichtig für Dein Selbstbewußtsein, wichtig für Dein Leben! Denn dieses Leben hier ist für Dich da! Und die wichtigste Person in diesem bist: DU! Verbringe einfach mehr Zeit mit Dir selbst, lerne Dich besser kennen – und lerne Dich zu schätzen. Lerne Dich für den Menschen zu schätzen, der Du jetzt bist! Denn bist ein wundervoller und einzigartiger Mensch! Es gibt keinen zweiten Menschen so wie Dich auf dieser Welt! Feiere Deine Einzigartigkeit – und lass die Welt an Deiner wundervollen Einzigartigkeit teilhaben. Du bist ein ganz besonderer Mensch – lerne diesen wundervollen Menschen kennen!

2) Mehr Selbstbewußtsein durch Lächeln und Grüßen?

Hier ist noch ein einfacher Weg für mehr Selbstbewußtsein: Lächle die Menschen auf der Straße an – und grüße sie! Auch wenn das im ersten Moment ein bischen komisch klingt, fremde Menschen anzulächeln – versuche es einfach mal! Du wirst überwältigt sein von den Reaktionen, die von den Menschen bekommst. Denn mehr als 90% der Leute lächeln zurück! In Wirklichkeit sind diese Menschen sogar sehr glücklich, dass Du sie angelächelt hast, denn Du hast Ihnen ein gutes Gefühl gegeben. Und das geben sie Dir zurück – einfach so! Probier es mal aus und Du wirst erstaunt sein, wie fröhlich und freundlich die Welt sein kann! Und wie das Dein Selbstwertgefühl verbessern kann… denn Du kannst die Freundlichkeit dann in Dir spüren…

74/365... Music please!

3) Wenig Selbstvertrauen? Dann erinnere Dich…

Erinnere Dich an vergangene Erfolge, das wird Dir wirklich helfen, mehr Selbstvertrauen zu bekommen. Erinnere Dich an diese Erfolge… und lass sie so lebendig werden wie nur möglich. Ich meine, Du hast schon so viel erreicht in Deinem Leben – schon so viel bewegt, Du hast schon so vielen Herausforderungen gegenüber gestanden – und Du hast so viele von Ihnen gemeistert!! Erinnere Dich mal an einen wirklich großen Erfolg in Deinem Leben… wenn Du ein Bild vor Deinem inneren Auge sehen könntest, was würdest Du dann jetzt sehen? … Was würdest Du hören, wenn Du auch all die Geräusche… all die Töne… und all die Stimmen hören könntest? Wer war dabei bei Deinem großen Erfolg? Und was haben diese Menschen zu Dir gesagt? Erinnere Dich! Erinnere Dich daran, wie es war, sich so gut zu fühlen… erinnere Dich daran, wie es war, etwas geschafft zu haben, das im ersten Moment so schwierig aussah, ja manchmal sogar unmöglich… und doch hast Du es getan – Du hast es geschafft!! Wie hast Du Dich gefühlt, als Du diesen großen Erfolg erleben konntest? Und vielleicht kannst Du das Bild vor Deinem inneren Auge auch noch ein bischen größer machen, ein bischen bunter machen, lebendiger, noch schärfer bis Du das Gefühl hast, Du könntest jetzt einfach hineinsteigen in dieses Bild – einfach weil es so lebendig ist… wie ist das Gefühl? Großartig?! ;-)) Yippieh!! :-))

Jumping in the Beach / Saltando en la Playa

Und wenn Du das Ganze auf einen neuen Level bringen willst, dann mache das zu Deinem morgendlichen Ritual: Erinnere Dich an etwas, das Du schon erreicht hast in Deinem Leben – an ein Erlebnis, wo Du wirklich erfolgreich warst. Am besten machst Du das direkt nach dem Wachwerden… wenn Du noch gar nicht so wirklich wach bist, dann rufe Dir diese Bilder vor Dein inneres Auge und lasse sie wirklich lebendig werden… tauche so tief ein in diese Bilder wie Du willst und nimm das Gefühl mit in Deinen Tag!! Yippieh!! :-)) Wenn Du das für die nächsten 30 Tage wirklich einmal machst, dann wirst Du merken, wie Dein Selbstvertrauen sich wirklich verbessert hat!

4) Mehr Selbstvertrauen mit einer positiven Sprache

Benutze eine positive Sprache – und verbessere Dein Selbstvertrauen! Mache einen Deal mit Dir selbst, dass mindestens für 5 Tage am Stück auf kritische, nörgelnde, tratschende, lästernde, negative Sprache verzichtest. Vielleicht scheint das im ersten Moment keinen großen Effekt zu haben, doch Sprache hat einen großen Einfluss darauf, wie wir uns fühlen!! Zum Beispiel:

a) Ohhhh, ich bin so ein Versager!! Ich krieg nie was richtig hin!! Ich bin so ein Vollidiot!!
oder
b) Okay, das hat nicht funktioniert – das ist okay, denn jetzt kann ich lernen, wie ich es anders machen kann. Und außerdem: Jeder Meister hat mal als Katastrophe angefangen!

Fühlst Du den Unterschied? Die selbe Situation – andere Worte – andere Gefühle! Also nutze die Macht der Sprache – spreche positiv von Dir und Deinen Mitmenschen – mal für 5 Tage am Stück. Und wenn Du zwischendurch wieder in das alte Negativ Sprachmuster zurückkehrst, dann fängst Du mit den 5 Tagen einfach wieder von vorne an. So kannst Du sicher stellen, dass Du wirklich einmal für 5 Tage positiv sprichst!! Nutze also Deine Sprache und verbessere damit Dein Selbstvertrauen!

Calling Home

5) Mehr Selbstbewußtsein durch Winken?

Ja, ich weiß, das klingt nach einem typischen André , doch versuch es mal: Jedes mal, wenn Du an einem Spiegel vorbeikommst, dann schau hinein, schenke Dir ein Lächeln – und winke Dir zu! Das macht Spaß! Yippieh! Und es ist ein guter Weg, Dir selbst zu zeigen, dass Du Dich magst – wie einen sehr guten Freund: Schenk Dir ein warmes Lächeln und winke Dir zu! – und dann fühle mal den Unterschied…

6) Eine wirkliche Lektion in Selbstvertrauen: Vergib Dir selbst

Du musst nicht perfekt sein. Niemand muss das. Du kannst Dir einfach vergeben für die Fehler, die Du gemacht hast. Es ist okay, Du bist ein Mensch! Du kannst wirklich viel für Deinen inneren Frieden und Dein Selbstbewußtsein tun, indem Du einfach zu Dir selbst sagst: “Ich vergebe Dir”. Probier es einfach mal aus! All diese Tipps werden nur wirklich etwas an Deinem Selbstbewußtsein verändern, wenn Du sie auch in die Praxis umsetzt und zumindest mal testest… ist ja klar!

Zen Water

7) Steigere Dein Selbstvertrauen – zusammen mit Deinen Freunden! :-)

Auch wenn sich das im ersten Moment etwas seltsam anhört, versuch es einfach mal: Frage mal Deine Freunde, was sie an Dir mögen. Du kannst ja auch einfach ganz offen sein und fragen: “Hey, ich weiß, das ist seltsam, aber was genau magst Du eigentlich an mir? Ich versuche grade mein Selbstvertrauen ein bischen zu verbessern und dabei würde mir das echt helfen!” – und lass Deine Freunde ausreden! Quatsch Ihnen nicht dazwischen. Und dann NIMM DIE KOMPLIMENTE AN, die sie Dir machen! Ehrlich, das ist völlig okay. Nimm sie einfach an – und liebe Deine Freunde.

8 ) Ein Selbstvertrauen Turbo Booster: HÖR AUF DAMIT, immer nur anderen gefallen zu wollen! :-)

Tu Dir selbst einen Gefallen und hör auf damit, immer everybody’s darling sein zu wollen. Das funktioniert nicht. Wirklich nicht. Es wird immer Leute geben, die Dich nicht mögen werden. Und das ist okay. Also kannst Du auch genau so gut ganz Du selbst sein, oder?!

Es gibt eine einfache, aber sehr tiefe Wahrheit: Wenn Du Dich zuerst um Dich selbst kümmerst, wenn Du dafür sorgst, dass es Dir gut geht und dass Du glücklich bist, dann wird es für Dich auch zur Freude werden, anderen zu helfen. Denn Du handelst dann aus einer Postition der inneren Ausgeglichenheit und Stärke. So kannst Du anderen Menschen dann viel besser helfen. Denn jetzt kannst Du Ihnen auch wirklich zuhören. Das heißt, bring erst Deinen eigenen Kram in die Reihe, bevor Du Dich um andere Menschen kümmerst.

Und hör um Himmels willen damit auf, es allen recht machen zu wollen!!

9) Eine wirkliche Lektion für mehr Selbstvertrauen: Schmeiß die ewigen Nörgelnasen und destruktiven “geht-ja-doch-nicht”-Sager aus Deinem Leben!

Umgib Dich mit postiven und glücklichen Menschen! Denn Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen mit denen Du die meiste Zeit verbringst… Glaubst Du mir nicht? Dann schau Dir mal die 5 Menschen an mit denen Du die meiste Zeit verbringst und dann vergleiche mal… Euer Einkommen… Eure Gesundheit… Eure innere Stärke und Power… Euer Selbstbewußtsein… wenn Du diesen Vergleich wirklich mal machst, dann wirst Du einige interessante Erkenntnisse für Dich gewinnen!! Also lass die Leute gehen, die Dich immer runter ziehen, lass die Menschen gehen, die Dir immer wieder sagen, Du seist angeblich nicht gut genug für dieses oder jenes…

Denn Du hast etwas viel besseres verdient!! Es gibt so viele Menschen auf dieser Welt!! Menschen, die Dich unterstützen wollen, Menschen, die Dich vorwärts bringen wollen – mach Platz für diese positiven Menschen in Deinem Leben!

10) Der ultimative Tip für mehr Selbstbewußtsein: Nimm nicht alles so ernst! :-)

Ich meine, wirklich, nimm Dich selbst nicht immer so ernst! Lache über Dich von Zeit zu Zeit! Letzten Endes sind wir alle Menschen, die Ihr bestes geben… und manchmal stolpern wir… na und?!?! Dann stehen wir einfach wieder auf und versuchen etwas anderes! Dieses Leben hier ist für Dich! Nimm es Dir und lebe es so, wie Du wirklich willst!!

Ich wünsche Dir einen tollen Tag und sende Dir einen lieben Gruß!

André

Fotocredits:
All from flickr
zuan
Desirée Delgado
TuTuWoN
Lst1984
Darkpatator
Jaxxon
Thanks for the great art! :-)

24

Weg aus der Angst

Häufig bleiben wir im Leben hinter unseren Möglichkeiten zurück. Haben nicht den Erfolg, den wir haben könnten. Und sind nicht so frei und glücklich, wie wir sein könnten. Die Ursache dafür liegt ganz einfach in dem A-Wort:

Angst.

Wir haben Angst, das zu tun, was wir wirklich tun wollen. Angst vor dem, was die Veränderung mit sich bringt. Angst davor, was die anderen vielleicht denken.

Und vor allem Angst davor, auf die Nase zu fallen und uns zu blamieren.

Im heutigen changenow Audio geht es darum, einen Weg aus dieser Angst zu finden. Damit Du Dich auf den Weg zu dem Leben machen kannst, das wirklich für Dich hier ist.

Weg aus der Angst

Ich wünsche Dir viel Spaß bei diesem changenow Audio und freue mich schon auf Dein Feedback unten im Kommentarfeld!!

Lass die Sonne rein und hab einen wundervollen Tag!

Dein André

Audio hier anhören:

Play