80

Das größte Problem

problemeKennst Du das größte Problem, das zwischen Dir und Deinem Ziel steht?

Kennst Du das Hindernis, das Dich immer wieder zurückhält?

Diese eine Sache, die Dich immer wieder vom Erfolg abhält?

Hmmm …

Warum es so wichtig ist, dieses Hindernis zu kennen – und was beide gemeinsam tun, um es aus dem Weg zu räumen, das verrate ich Dir in Deiner neuen Folge von Montags Motivation.

Schau Dir Dein Video jetzt an:

Laufzeit 11:00 Minuten

[white_box]Wenn Du denkst, das Problem ist außerhalb von Dir, dann ist diese Denkweise Dein eigentliches Problem. Stephen Covey

 

[social4i size=“small“ align=“float-right“][/white_box]

Schreib mir in den Kommentar:

Was ist Dein größtes Hindernis? Nicht mehr als 5 Sätze – sei präzise!

Was hält Dich bis jetzt am Meisten zurück?

Und erinnere Dich an die eine Regel!

In dem nächsten Video werde ich dann mein Bestes geben, möglichst viele Hindernisse und Probleme gemeinsam mit Dir rauszuwerfen!

Bonus: Montags Motivation als Audio

Hier findest Du Deine Montags Motivation als sehr praktisches Audio zum Mitnehmen und immer wieder anhören:

Play

Und jeeeeetzt: Kommentar schreiben!

Hab eine wundervolle Woche mit viel Sönnchen in Deinem Herzen!

Dein André

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs "Glücklich sein". Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)

Click Here to Leave a Comment Below 80 comments
Teteyeah

Meine Hindernisse sind Ängste und dass ich mich nicht gut überwinden kann.
Ich habe eine Angststörung, aber deine Videos helfen mir positive Energie
freizuschalten und unangenehme Dinge zu tun, damit sie irgendwann nicht
mehr unangenehm sind:)

Reply
Daniel Techet

Klingt paradox, aber eines meiner größten Hindernisse liegt darin, dass ich
mich so gerne von deinen spannenden Videos inspirieren lasse.. weil die
Zeit vor dem Laptop auch spielend-tuend genutzt werden könnte. Doch
vielleicht ist es in Ordnung, gerade im Jahreswandel ganz intensiv sich mit
den wesentlichen Lebensthemen auseinanderzusetzen. Um dann innerlich voll
aufgeladen ins neue Jahr zu starten. Und dann als Ziel, den
Andre-Loibl-Konsum (so schön er auch ist) besser, also sinnvoller zu
kontrollieren. In Maßen – sozusagen als gelegentliche „Motivationsoase“, um
dann nach getaner, eigenster und persönlichster „Arbeit“ umso glücklicher
wieder reinspiggeln zu können und sich ab und an auch eines deiner tollen
Hörbücher zu leisten..

Reply
Dragan Cucak

meine wand ich mein umfeld…
das heißt so viel wie; mien vater ist dagegen dass ich mich selbständich
mache..
mien verlobte steht mir auch im weg.. wie könnte ich man besten damit
umgehen?

Reply
EvoJele

Lieber André!
Ich verpflichte mich nicht genug mir selbst gegenüber. Alles andere nehme
ich wichtiger. Ich reserviere in Zukunft eine Zeit für meine Studien, alles
andere wird dann ausgeschaltet.
Danke,
Jela

Reply
J. Helmdach

Hallo André, mein Name ist Julius und nach langem erforschen bin ich auf meine persönliche Mauer gestoßen: die Aufschieberei,Faulheit,Prokastination das ist es, was mich am meisten zurückhält,denn ohne dieses Problem könnte ich mich schon längst auf den Weg machen(; Denn ich will, entlich los(:Deshalb kann ich es nicht mehr als Entschuldigung akzeptieren. Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Reply
J. Helmdach

Hallo André, mein Name ist Julius und nach langem erforschen bin ich auf meine persönliche Mauer gestoßen: die Aufschieberei,Faulheit,Prokastination das ist es, was mich am meisten zurückhält,denn ohne dieses Problem könnte ich mich schon längst auf den Weg machen(; Denn ich will, entlich los(:Deshalb kann ich es nicht mehr als Entschuldigung akzeptieren. Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Reply
Wallner, Roland

Mein grösstes Hindernis. Ich habe den Halbmarathon noch nicht von der km-Zahl überwunden. D. h. ich habe mich dem Vollmarathon noch nicht angenähert. Am Samstag bin ich 20 km gelaufen, aber nicht weiter. Heute am Sonntag bin ich zu müde, um noch einmal eine Strecke zu laufen. Sehr viele Läufer überholen mich. Ich frage mich, bin ich zu untrainiert oder haben die anderen Läufer eine bessere Anlage

Reply
Andrea Rainals

Das Video war wunderbar- ich kenne meine Bestimmung!
Aber das “ warum“ ich etwas ändern sollte ist noch nicht klar!
Daran kann ich aber jetzt arbeiten. DANKE !!!

Reply
xXMicroGamerXx

Von mir denken.
Das war früher nicht so, ich weiß nicht wann und wieso das angefangen hat.
viele Grüße James

Reply
xXMicroGamerXx

Ich schätze ich habe nicht genug Selbstvertrauen.
Ich mache mir quasi ständig Gedanken darüber was andere Leute

Reply
Erika Broch

Hallo Andre, ja ich bin in mich gegangen. Warum komme ich nicht voran? Rechtsstreitigkeiten seit 6 Jahren mit meinem Ex-Ehemann. Alleinerziehend – Zwei schwierige pupertierende Jugendliche. Gescheiterte SElbstständigkeit mit hohen Verlusten. Ex stand erst voll hinter mir, dann fallen gelassen als Verluste sichtbar wurden. Zwischenzeitlich bin ich Heilpraktiker – kann nur nichts daraus machen. Situation zieht mich immer wieder runter. Kein Geld für weitere Ausbildung. Ich weiß, daß sind Äußerlichkeiten, aber so belastend. Nun gehe ich mal in mich – Selbstzweifel, Mutlosigkeit, Angst zu Versagen, nichts Wert zu sein, Schuld, Grüße Erika

Reply
Andrea Nimz

Hallo Andre,
also mein größtes Problem zur Zeit ist der Lärm und Gerüche der Stadt von denen ich mich nicht abgrenzen kann und dadurch nicht gelassen bleiben kann. Denn mein Ziel ist es mich nicht mehr so schnell aus der Ruhe bringen zu lassen um Migräne und weitere gesundheitliche Beschwerden zu vermeiden…

Reply
stefan

Hallo Andre,
möchte den Weg in die Selbständigkeit gehen.
Irgendwie bin ich der Meinung, dass mir was fehlt um dann richtig durch zu starten!
Vielleicht die Angst da Finanziell zu scheitern?

LG
Stefan

Reply
Andreas R.

Hallo Andre,

ja was hindert mich daran meinen erfolgreichen Weg zu gehen. Ich glaube in einigen Dingen ist es genauso wie Barry es im Kommentar beschrieben hat. Man will etwas oder sich selbst verwirklichen, fängt an und glaubt das maß aller Dinge gefunden zu haben. Dann kommt der böse Overflow und man fängt wieder etwas neues an. Dann werden alle guten Vorsätze, seinen Weg zu gehen, über Bord geworfen. Man beginnt wieder bei Null und wundert sich, dass man nicht voran kommt. Man läßt sich viel zu schnell durch angebliche Gurus auf neue Handlungsweisen ein. Das ist genauso als wenn man mit guten Vorsätzen in einen Supermarkt geht, nur das aufgeschriebene zu kaufen und am Ende nur mit der Hälfte an Dingen raus geht die man haben wollte. Aber dafür mehr an dem was man nicht kaufen wollte.
Ich glaube man sollte sich öfter fragen, warum läßt man sich auf was neues ein, obwohl man vorher gesagt hat „das ist es“.
Ich glaube das man viele Dinge auch aus einer Alibifunktion heraus macht. So nach dem Motto „Ich tue doch alles um Erfolg zu haben“. Tut man das denn wirklich?
Na ja, ich weiß es nicht so genau.

Liebe Grüße, Andreas Rothfuchs

Reply
Antonio

Hi André,
brenzliges Thema, super Beitrag!
Tja, alte gescheiterte berufliche und private Geschichten, die Angst vor Wiederholung hervorrufen, nicht das RICHTIGE finden, wofür ich richtig brenne, meine Lebensaufgabe so zu sagen. Dann auch Selbstzweifel…
Alles ist in mir drin, natürlich. Aber das Schwierigste ist, meine innere Stimme klar und deutlich zu hören, die ist zwar da, aber auch nach täglichem, manchmal stundenlangem Meditieren, ist sie nicht laut und deutlich genug, um meine Zweifel wegzuräumen.
Danke für diese Gelegenheit!!
herzlichtst

Reply
Barry

Hallo André,

ich habe mal ein bisschen Brainstorming gemacht was meine Hindernisse sein könnten.

Ich weiß einfach nicht was ich will.
Finde dadurch keine richtigen Ziele in meinem Leben.
Wenn ich mal denke „Das könnte mich interessieren oder ein Ziel sein“, dann fang ich immer an es zu hinterfragen „Was hab ich denn davon?“ „Was bringt mir das?“ und dann kommen Zweifel.
Nichts macht mir richtig Spaß.
Ich finde nichts was mich begeistert, oder wofür ich brenne, weil ich in nichts einen Sinn finde.
Ich suche ja nicht den Sinn des Lebens, aber einen Sinn für mein Leben, eine Vision oder meine Berufung, etwas was mich antreibt und erfüllt.
Dadurch komme ich nicht ins handeln.
Bevor ich in die falsche Richtung laufe, geh ich lieber gar nicht voran.

Reply
Monique van Bergen

ich weiß nicht.
was ich will.

Reply
Ursula

Hallo André, ich kenne mein Hinderniss nicht wirklich, ich suche nicht mehr im aussen, aber ich komme nicht zum Ziel. Möchte mein Team aufbauen, motiviere, berate, gehe zu Verkaufsständen, habe natürlich große Erwartungen, vielleicht zu große, aber ich drehe mich im Kreis und komme nicht raus.
LG Ursula

Reply
BunnyUsagi

Das Loslassen von alten Beziehungen. Ich bin enttäuscht, wenn ich keine Antworten (FB, E-Mail) erhalte, obwohl ich mich um die Beziehung bemühe. Irgendwie kann ich nicht in der Gegenwart leben. Ja, ich glaube, dass das mein größtes Hindernis darstellt: Ich kann nicht im Hier und Jetzt leben…… ich freue mich auf dein Video!

Reply
BunnyUsagi

Das Loslassen von alten Beziehungen. Ich bin enttäuscht, wenn ich keine Antworten (FB, E-Mail) erhalte, obwohl ich mich um die Beziehung bemühe. Irgendwie kann ich nicht in der Gegenwart leben. Ja, ich glaube, dass das mein größtes Hindernis darstellt: Ich kann nicht im Hier und Jetzt leben…… ich freue mich auf dein Video!

Reply
Claudine

Meine Hindernisse sind: der Glaubenssatz „du bist nicht gut genug und hast es nicht verdient“ und meine Bequemlichkeit, sowie mangelndes Vertrauen in mich und das Leben, und zu wenig Geduld. Außerdem meine ich immer alles allein schaffen zu müssen, gerate damit in die Überforderung und verliere die Motivation.

Reply
mistertariq

Hallo danke für das Video ich habe auch das gleiche Problem mit dem tagtraumen

Reply
Jeny Schwarzkopf

Erstmal danke für deine schönen Videos . Einer von meiner Hindernisse ist meine Tagträume, in meiner Fantasiewelt fühle ich mich gut und in reale Welt unsicher, traurig und wütend . Ein von mein Glücksmomente ist dein Video, dein Lachen gefällt mir sehr.

Reply
Christine

Ich habe bereits jede Menge Glaubenssätze und Muster in Bezug auf Erfolg und Geld aufgelöst, trotzdem hindert mich immer noch etwas, um endlich richtig durchzustarten und am Ende des Monats mehr Geld als Tage zu haben. Ich finde einfach nicht den richtigen Punkt, wo ich wirklich erfolgreich ansetzen kann und es auch wirklich tun werde, wenn ich ihn endlich gefunden habe.

Reply
Heiko

Hallo Andre,

ich persönlich bin mein größtes Problem weil ich einfach nicht in die Gänge komme.
Ich habe keine Angst vor etwas Neuem oder Berührungsängste mit neuen Menschen.
Auch freies Reden vor kleineren Menschgruppen fällt mir leicht. Das Masterkey System habe ich
gelesen und auch verinnerlicht aber trotzdem find ich meinen Startpunkt nicht.

Gruß

Heiko

Reply
Chris

Hi André,

Stichwort: Garantie

Wenn ich etwas anpacke, gibt es keinerlei Garantie dafür, dass ich es mir dadurch wirklich „besser mache“. Es gibt keine Garantie, dass sich der Aufwand wirklich lohnt. Zusätzlich kann der Schritt aus der Komfortzone auch gehörig nach hinten losgehen. …und irgendwann wacht man auf und wäre froh, wenn man das wieder „zurück“ hätte, mit dem man vorher so „unzufrieden“ war.

Diese Gedanken können ganz schön bremsen…

Schöne Grüße, Chris

Reply
    Chris

    Ergänzung: Gäbe es eine Art Garantie, hätte ich für das „Unbequeme“ automatisch mehr Energie. Der Schritt aus der Komfortzone wäre einfach. :-))

    Nochmals schöne Grüße

    Reply
Andreas

Hallo Andre,

ich denke ich selber bin mein größtes Problem, mit Angst…Angst und nochmal Angst es könnte ja doch nicht usw. …und nicht so recht wissen was ich genau will, wo will ich genau hin…

LG
Andreas

Reply
Kathrin

Mein Hindernis ist es, dass ich mich damit schwer tue zu vergeben, anderen und vor allem mir, wenn ich zum Beispiel Fehlentscheidungen getroffen habe, die mich von meinen Zielen weggebracht haben, oder wenn ich von Leuten tief enttäuscht worden bin, mit denen Traumverwirklichung möglich schien. Danke André, dass Du mich darauf aufmerksam machst! Und mich zum Change anregst!

Reply
Paul Heiß

Hallo! Vielen Dank für dein spannendes Video. Mein größtes Hinderniss ist, dass ich mir noch unsicher bin, was ich wirklich will.

Reply
Claudia

Guten Tag Mein grösstes Hinderniss ist, dass ich es nicht schaffe endlich meinen Job zu kündigen und etwas zu finden was mir gefällt.. Es ist wie eine innere Blockade oder Angst ich weis es nicht genau.. Vielen Dank

Reply
Ingrid

Hallo Andre,

Mein größtes Hindernis ist da ich zuwenig innerlich Kraft und Mut habe meine Ziele umzusetzten.
Mir fehlt die Kraft zu reden wenn ich ein Problem habe, kann nicht mehr sprechen und fange zu weinen an. Damit das nicht basiert gehe ich Probleme aus dem weg gebe nach obwohl ich ihm recht währe. Wo ich weiß das es basieren wird.
Ich selber bleibe dadurch leider auf der Strecke.

lg
Ingrid

Reply
Agathe

Hallo Andre
ich habe gelernt ja zu sagen zum Leben und ein ja zur mir selbst was in meine Vergangenheit an geht kann ich jetzt dankbar zurück blicken und bin dankbar ich es über lebt habe. ( Unfälle usw)
aber mein großes Problem ist ich kann den Menschen die mir Übel und mir sehr weh getan haben nicht vergeben oder diese Dinge nicht los lassen es ist wie ein Fass ohne Boden das mich nach unten zieht.
Grü0e Liebe Agathe

Reply
Eveline Hafner Beck

…die Informationsüberflutung zur Selbstverbesserung und Weiterentwicklung. Am Schluss bleibe ich orientierungslos zurück mit Zeitnot für das Wesentliche. Denn irgend jemand kann das, was ich zu bieten habe, immer besser, hat noch mehr Power, Ausdauer und ist gesünder. Ich weiss einfach nicht, welches Ziel ich wählen soll, wo ich einzigartig bin und mich dadurch selbst ausreichend motivieren kann, um einen Sinn in mir selbst und meinem Tun zu sehen und daran zu glauben, dass mein Einsatz überhaupt einen Wert hat.

Reply
Daniele

Hallo André,
ich glaube, mein größtes Problem ist – und vor allem merke ich das in letzter Zeit – meine Angst. Meine Angst so zu sein, wie ich wirklich bin. Ich frage wirklich, wie ich bin.
Eventuell ist ein weiteres Problem meine Zielorientungslosigkeit. Ich lebe ein wenig, aber nicht so gewollt, wie ich es möchte und vor allem ohne Plan. Wozu braucht man auch einen Plan um zu leben, meinen andere?

Ein weiteres Problem was ich auch gerade merke (du siehst, ich habe viele Wände) ist, dass ich nicht mehr träumen kann. Das ich kleine Ziele haben möchte oder große, aber ungenaue. Allerdings wirklich große Ziele zu träumen, wage ich nicht. Darf ich das überhaupt, stelle ich überraschend fest?

Oja, die Problemanalyse war eines meiner Fachgebiete früher, heute gehe ich anders dran. Wobei man mir trotzdem schon empfohlen hat nicht darüber nachzudenken, wo man hin will und was tun soll um zu leben, sondern einfach zu leben.. das kann ich nicht akzeptieren.

Daniele

Reply
Jeannette Röder

Ich glaube, mein größtes Hindernis ist…., dass ich einfach nicht herausbekomme, WAS mein Hindernis ist! Ich tue alles, was getan werden muss, um ein Konsumenten- und Unternehmernetzwerk aufzubauen. Ich telefoniere, gehe mehrfach wöchentlich auf Netzwerktreffen(Kontakte machen), präsentiere, mache Angebote, berate, habe Freude an there Arbeit, motiviere und so weiter… habe Vertrauen in mich, die Produkte, die Firma, die Menschen. So what?

Reply
Farsane Baraki

Lieber André,
Du bist ein Schatz!
Ein Geschenk des Gottes!
Mein großes Hindernis ist das Zweifeln in mir selbst!
Ich fühle mich nicht Wert!
Ich habe Angst vor Versagen!
Ich zweifle ständig an meine Fähigkeiten!
Ich frage mich immer wieder:
Was sind meine Stärken?
Was kann ich schon?
Und finde keine Antwort! Schlimm gerl?
Zwar weiß ich viel, aber das nutzt mir nicht!
Ich habe ständig keinen Erfolg in meinem Leben! Auch wenn ich mich anstrenge!!
Was soll ich machen?
Sag mir lieber André…
Deine Farsan

Reply
Arndt Bethke

Mein Hindernis: Ich bin voller Musik und Klänge, jedoch nimmt mich der Beruf des Lehrers immer mehr ein, der Komponist in mir beschwert sich mitunter. Nun unterrichte ich schon Musik, als Instrumentallehrer wäre ich beinahe Pleite gegangen, was also bin ich, ich find es raus hihi

Reply
    Antje Griebenow

    du, lieber Arndt, bist ein wunderbarer Musiklehrer, der in seinen Ferien komponieren sollte, bis die Finger bluten, denn: …in der Schule ist er müde, dam dam , doch in den Ferien ist er wach, in der Schule so solide, dam,dam, doch in den Ferien macht er krach ! Dam,Dam, so´n Krach Tschaka

    Reply
Kerstin Sy

Mein größtes Hindernis ist vermutlich zu wenig Selbstliebe und auch immer noch mein übertriebener Perfektionismus. Auch wenn ich in jeden Spiegel, in den ich schaue, zu mir sage, hey Kessy, ich liebe dich, du bist gut genug. Auch wenn ich glaube mich selbst wirklich zu lieben, ist dem wohl doch nicht so. Sonst würde ich doch andere Menschen und Geschehnisse nicht permanent beurteilen. Sehe ich eine dicken Menschen auf there Straße, gleich kommt die Negativbeurteilung. Raucht jemand in meiner Nähe, rege ich mich darüber auf. Viele Situationen täglich sagen mir, dass ich mit mir noch lange nicht I'm Reinen bin.
Aber mit Deiner Hilfe André ist nichts unmöglich – liebe Grüße Kerstin.

Reply
Juergen Behrebndt

Eine gewisse Zuversicht dass es klappt, auch ein Grundkapital , Verschuldung mit there ich mich rumschlage, eine stimme die sagt du spinnst, frühere fehlschläge, ich bins nicht wert oder so.

Reply
Angelika Artz

Ich habe vor den Problemen, die mich zermürben, dass vergessen, was
mir so wichtig ist! Ich habe den Termin vergessen um mir einen Bildungsscheck
ausschreiben zu lassen, um die Qigong-Kursleiter-Ausbildung zu starten!
Gott sei Dank kann man dort bis 18:30 h anrufen, ich habe das Video angehalten
und schnell dort angerufen um mir einen neuen Termin geben zu lassen…..
und siehe da …. ich habe einen neuen Termin und kann starten!
Danke Andre
LG Angel

Reply
veraaksenova71

um im Schwimmen mehr Erfolg zu haben, muss ich wieder diszipliniert und regelmäßig trainieren und an mich glauben (was ich schon tue :)) ao wie früher, als ich sehr gut im Schwimmen war :))

Reply
Gabriele Stöger

Ich traue mich haeufig nicht berufliche neue Knontakte zu knuepfen und selbstbewusst meine Faehigkeiten darzustellen. Ich habe an mich sehr hohe Ansprueche und vertraue nicht darauf diesen auch zu genuegen.
Ist mein Ziel ueberhaupt das richtige fuer mich? Wie kann ich mit Ueberzeugung das herausfinden was fuer mich passt und auch den Mut haben Bestehendes loszulassen?

Reply
Marliese Leuschner

Mein größtes Hindernis ist there Satz "Ich kann das nicht", there I'm Unterbewusstsein lauert und auch nicht wirklich ins Bewusstsein tritt. Die ungenaue Angst, die dadurch entsteht, lässt mich oft Dinge bleiben lassen oder schwänzen.

Reply
Josephine Llobet

Mir geht es nicht viel anders. Fehlender Entschlossenheit um für MICH zu arbeiten, Vertrauen in mein Können, Angst von Versagen, Schuldgefühle bekannter als Einsatz… I'm Gründe: mangelndes Selbstvertrauen, irgendwo vielleicht (welcher Paradox) Angst vor "Allein UND Erfolgreich" (unerforschtester Gebiet ) zu sein?
Verhaltensmuster aufzugeben ist nicht ganz ohne, die ersten Schritte sind (yes!) bereits getan. Danke, André, es ist immer leichter, nach deine Videos! (Ich liebe Montags =D).
Ganz liebe Grüsse!

Reply
Andreas

Ich komme leider nicht wirklich in die Handlung, obwohl es rein offensichtlich keine Gründe gibt untätig zu sein. Das nervt mich selbst ungemein.

Reply
Sonja Hilgen

ICH bin mein Hinderniss! Ich will es allen recht machen, keinen Streit und an mich denke ich nicht…..

Reply
Christel Hoppe

Das Vertrauen in mein Können. Es ist meistens zu wenig(aus meiner Sicht) was mich stark zurückhält. Immer brauche ich noch mehr Kurse und mehr Literatur, aber das Gefühl wird nicht besser. Herzliche Grüße

Reply
Claudia

mein Hinderniss ist die Angst, nicht gut genug zu sein …

Reply
hppc116

die ständige überlegung,was andere leute von mir denken,wenn ich das und das sage,trage,mache….

Reply
Ralf Maslak

Hallo Andre,

mein größtes Hindernis ist, dass ich mich noch stark in den Strudel des beeindruckens und des überraschens ziehen lasse. Schuld suchen tue ich nicht, dafür habe ich keine Zeit, aber starkes gegenrudern gegen den Strudel ist sehr snstrengend und durch meine Behinderung ist sowieso schon alles sehr anstrengend, aber durch Training wird man ja meist besser

Schönen Gruß

Ralf

Reply
Barbara

Hallo André,
mein größtes Problem sind Kommunikationsschwierigkeiten.
Ich traue mich oft nicht zu sagen, was ich denke. Ich halte mich zurück oder „resigniere“ in einer Kommunikation.
Außerdem habe ich durch eine Erfahrung in einer meiner Beziehungen, die ständige Angst, dass sich mein zukünftiger Partner einfach nicht mehr bei mir meldet. So lerne ich natürlich in den letzten sechs Jahren immer Männer kennen, die dieses „Phänomen“ haben..sie melden sich einfach irgendwann nicht mehr.
Ich bin gespannt auf Dein nächstes Video.. bis dahin, Dir auch eine glückliche sonnige Woche!
Liebe Grüße
Barbara

Reply
Michel

Wow, ein großartiges Video. Es ist eigentlich so einfach.

Reply
Rovsana Orucova

Danke,Loibl!Sie haben Recht,dass das Hindernis ausserhalb von selbst nicht sein kann!
Ich meine,dass mein grossten Hindernis mir nicht sicher zu sein ist! Vielleicht kann ich irgendwas schaffen kann.Aber Selbstvetrauen ist zu schwach bei mir!

Reply
Jennifer Knebusch

Hallo Andre,
mein größtes Problem ist, dass ich denke ich habe es nicht verdient.

Reply
Andrea Hens

…ein zu komplexes Denken und damit die fehlende Leichtigkeit……ins TUN kommen.
Danke für diese wertvollen Beiträge!

Reply
richard

Mein größtes Hindernis ist genügend Geld zu haben um meine Scheidung zu finanzieren um dann die Frau meines lebens zu heiraten die ich sehr liebe und mit ihr dann glücklich zu leben

Reply
Petra Krysmann

Mein größtes Hindernis bin ich selbst, ich kann mich nicht selbst motivieren um einen Sinn in mir selbst und meinem Tun zu sehen – einen Sinn I'm Leben.

Reply
Ferdinand Kämpgen

Da denke ich so wie Karl Geissler in seinem Kommentar,s.o.!!!. Ich habe wohl auch schon über viele viele Jahre gesehen/gelebt, Angst vor weiteren Ablehnungen. Somit bin ich wohl selbst auch mein eigenes „Hindernis“. Die Kraft in mir ist fast „auf Null“ heruntergefahren – deshalb erlitt ich auch eine von meinem Hausarzt diagnostizierte „mittelschwere Depression/Burnout“, an der ich immer noch zu knabbern habe…kraftlos, antriebslos, die Motivation fehlt mir!!! Möchte aber auf alle Fälle zukünftig Erfolg haben, mit den Zielen, die ich mir gesetzt habe. Ich arbeite daran und bin gespannt, was und wie Du mir Lösungen anbieten kannst…in diesem Sinne…hüpfige Grüße aus Lübeck – Ferdi(nand)…

Reply
Elke Nordmann

Verschieberitis ( oder auch Prokrastination ) ist zur Zeit mein größtes Hindernis, ich setze meine Ideen nur sehr schleppend um.
Vielen Dank für die tollen Montagsmotivationen, ich hab schon viele Denkanstöße bekommen.
Herzliche Grüße, Elke Nordmann.

Reply
Angela

Hallo André,

meine 37 ige Ehe ging von mir aus vor 2 Jahren zuende. Mein Mann hatte dann 2 Schlaganfälle und wohnt im gleichen Haus( in der Parterrewohnung), und ich kümmere mich seit dem um Ihn, da wir im Ausland leben und er niemanden hat, ausser mir! ( er ist schwerst gehbehindert und sehr krank)
Jetzt habe ich “ eine neue Liebe“ ( mit 6000 km) Distanz !
Ich fühle mich immernoch verpflichtet, mich um meinen “ Noch- Ehemann“ zu kümmern, und habe grösste Mühe, mein Leben zu führen,und loszulassen!

Angela

Reply
Marita

Bei meiner letzten Arbeit hat meine Chefin durch meinen Arbeitseinsatz sich eine Goldene
Nase verdient, und ich wurde durch diese viele Arbeit und schlechte Bezahlung krank.
Ich will Das nicht mehr.
Ich will auf selbständiger Basis arbeiten mein Arbeitseinsatz ,mein Erfolg ,mein prall gefülltes Konto..
Ich habe viele Ideen , weis aber nicht recht wie fange ich an es fehlt mir der Mut , das Gelld
das richtige Bauchgefühl welchen Weg für mich der richtige ist.

Reply
Maria Messina

Ich bin manchmal sehr planlos, sobald ich ein neues Ziel ansteuere und ich damit scheitere weiss ich wieder nicht was ich machen soll und bin planlos:( Ich lasse mich von anderen sehr beeinflussen. Ich glaube zu wenig an mich selbst, obwohl ich glaube ich viel mehr als ich denke. Ich habe nicht viel Geld gespart um bestimmte Dinge zu tun. Ich wohne noch zu Hause.

Reply
Elfriede Maria Theresia Petraschka

Mein größtes Hinderniss ist es gemocht zu werden. Also Angst vor Ablehnung, Zurückweisung, Nichtakzeptanz. Also wohl mangelndes Selbstvertrauen/-wertgefühl.

Reply
Marion

Hallo André,
mein größtes Hindernis ist das Denken: das klappt eh´ nicht. Das kann ich nicht. Das ist viel zu viel Arbeit. Das macht keinen Spaß. (Dabei mache ich mich klein und sehe nicht die Erfolge.) Das Ziel ist nicht klar definiert, oder nicht wirklich mein Ziel!?

Reply
Karl Geissler

Das Hindernis bin ich, bzw. liegt in mir und meiner Angst vor Ablehnung.

Reply
    Dagmar Brockstedt

    Die beste Schutzimpfung gegen Angst vor Ablehnung und Kritik ist eine positive Selbstachtung.
    Dr. Rolf Merkle

    Reply
MsFelice87

Motivationsproblem… ich muss für eine Klausur lernen, bei der ich schonmal durchgefallen bin, aber ich kann mich nicht dazu aufraffen, weil der Lernstoff trocken und nicht von Bedeutung für meinen angestrebten Werdegang ist

Reply
Jürgen Protschko

Probleme sind Wege die wir mit Freude gehen sollten und nicht mit frust.

Ehrlich: ich wollt das mit den Kommentaren mal ausprobieren, um einen weg zu finden Werbung zu machen
aber trotzdem alles Liebe wünsch ich euch
Viele liebe Grüße Jürgen Protschko

Reply
rainiar

Hindernisse? Mh, ich würde sagen Unsicherheit und die Angst vor Fehlern.

Reply
sarCiaaaaaaaaaa27

Achja… Die Vergangenheit ist ein großes Hindernis.

Reply
Christian Princ II

1.meine innere einstellung ist nicht positiv in richtung ziel ausgerichtet
2. Ich lebe immetnoch unbewusst
3.ich verschiebe alles in die zukunft
4.ich beschäftige mich viel mit psychologie etc. und dennoch kann ich fast nichts umstzen—–das folgt daraus das ich unbewusst lebe und meine innere einstellung nicht stimmt deshalb kamn ich nichts umsetzten und bleibe auf der stelle stehen

Gutes video ich schätze dich sehr,Danke -3

Reply
sarCiaaaaaaaaaa27

Danke Andre! Liebe Grüße

Reply
André Loibl

Kennst Du das größte Problem, das zwischen Dir und Deinem Erfolg steht?

Reply
André Loibl

Kennst Du das größte Problem, das zwischen Dir und Deinem Erfolg steht?

Reply

Leave a Reply: