Kleine Ursache – riesige Wirkung (Teil 4 von 5)

Heute zeige ich Dir, wie Du mit einer kleinen Veränderung
Deinen ganzen Tag viel erfolgreicher gestalten kannst.

Wie fangen viele Menschen Ihren Tag an?

Sie schauen auf Ihr Handy, lesen Facebook Nachrichten, Tweets,
Ihre Emails, Spiegel Online, Huffington Post
– und das alles oft bevor sie die Augen richtig auf haben
oder gar aufgestanden sind.

.

Sie setzen sich äußeren (nicht immer positiven) Einflüssen aus,
bevor sie sich überhaupt darüber klar sind, was sie vom Tag wollen.

Sie haben sich noch kein Ziel für den Tag gesetzt – oder auch nur
einen kleinen Moment an Dankbarkeit verwendet für all die
Segnungen, die jetzt schon in Ihrem Leben sind.

Das führt zu einer sehr reaktiven Haltung.
Diese Menschen reagieren oft nur auf Einflüsse von Außen.

Und gestalten nur selten Ihren Tag selbst.

.

Hinzu kommt: Wenn sie von all den schlimmen Dingen lesen / hören,
die in der Welt passieren, bevor sie richtig wach sind, bringt sie
das in eine miese Energie, die sie oft den ganzen Tag nicht
mehr loswerden.

Vielleicht kennst Du das:

Wenn Du schlecht in den Tag startest, ist es gar nicht so
einfach, da noch die Kurve zu bekommen.

.

Was kannst Du also tun?

Wende Schritt 4 unserer Formel an und:
Nimm Deinen Morgen wieder selbst unter Kontrolle!

Geh nicht reaktiv, sondern proaktiv in den Tag.

Kreiere Dir kleine Rituale, die dafür sorgen, dass Du mit einer
guten Energie in den Tag startest!

.

Zum Beispiel:

1. Nimm Dir Zeit für Dankbarkeit.

Denn alles, wofür Du dankbar bist, vermehrt sich in Deinem Leben
Und es gibt so viel wofür wir als Menschen der 1. Welt dankbar
sein können.

Das beginnt mit so elementaren Dingen wie fliessendem Wasser
und einem warmen Dach über dem Kopf.

Hinzu der Freiheit, mit der wir uns jeden Tag bewegen können.

Dankbar sein für all die lieben Menschen, die es in Deinem Leben gibt.

.

2. Erinnere Dich an Dein großes Ziel

Warum tust Du die Dinge, die Du jeden Tag machst?
Was ist Deine große Vision?

Verbinde Dich morgens mit Deiner Vision und schöpfe
Kraft und Energie daraus. Gib Deinem Tag eine Richtung,
die sich für Dich wirklich lohnt! Yeah!

.

3. Bewege Deinen Hintern!

Bring Deinen Kreislauf in Schwung und mach ein paar Kniebeugen.
Liegestütze. Oder mach Yoga. Geh 10 Minuten stramm
an der frischen Luft spazieren.

Oder mach 7 Minuten Dehn- und Stretchübungen.

Nix wildes. Einfach nur Deinen Hintern bewegen,
damit Dein System in Schwung kommt und Du fröhlich
und proaktiv Deinen Tag gestalten kannst. Yippieh!

.

Easy, oder?

Und noch einfacher wird es mit den Energie Quickies,
die speziell dafür gemacht sind:

Mit „Guten Morgen“ kannst Du jeden Tag Deine Dankbarkeit
verstärken und Dich (vor allem unbewusst) mit Deinem
großen Ziel verbinden.

(Seeeehr nützlich!)

Und für das leichte Hintern bewegen gibt es den
7 Minuten Stretch Out.

Das bedeutet: Die Energie Quickies sind Deine Abkürzung
für sofort mehr Energie und Erfolg jeden Tag.

Hab einen fröhlichen Füße – Tag und lass viel das Sönnchen rein!

Dein André

.

Fröhliche Füße??? Na klar!
Aus dem Film „Happy feet“:

Was machst Du da?
– Ich bin fröhlich, Pa!

Was machst Du denn mit Deinen Füßen?
– Oh, die sind auch fröhlich!

Yippieh!


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Pixa Duba! Noch mehr Sachen entdecken:

Wie Du Deine Geldblockaden auflösen kannst

>