2

[Eilmeldung] Der Hammer Skandal und meine Meinung dazu!

Ist das nicht voll krass?

Jeden Tag liest, hörst, siehst Du in den Medien
den nächsten – noch größeren – Skandal. Und
alle regen sich darüber auf.

Was für eine Unverschämtheit! Und überhaupt!
Jawohl!

.

Was mich dabei immer wundert …

Wie viel Energie Menschen für etwas aufwenden,
das ganz klar außerhalb von Ihnen selbst, Ihrem
eigenen Leben und Ihrem eigenen Wirkungskreis ist.

Da geht so viel Fokus, Energie und Zeit hin.

Und darüber vergessen ganz viele Menschen
das Wichtigste:

Ihr eigenes Leben.

Und diese unglaubliche Macht, die sie haben.
Die Macht, die in jedem von uns schläft:

Die Macht unser eigenes Leben und unser
eigenes Schicksal zu gestalten.

.

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass wir immer (!)
in wirtschaftlich schwierigen Zeiten leben,
wenn man den Medien glaubt?

Dass es angeblich immer bergab geht?

Und ja, viele Menschen sind ausgebrannt in
Ihren Jobs – und manche haben sogar gar
keinen mehr …

.

Was bei dieser ganzen „schwierigen Zeiten“
so gerne unter den Teppich gekehrt wird:

Wir leben in einer Zeit, in der es noch nie so
einfach war, sich etwas eigenes aufzubauen.

Und zwar mit etwas, das wir von Herzen lieben.
Mit etwas, das wir gerne tun.

.

Dafür müssen wir jedoch vor allem eins:

Den Blick mal abwenden von all den Skandalen
und Totalschockierendenesistunglaublichjawiekönnendienur.

Und statt dessen dort nachschauen, wo
wir die Antworten wirklich finden:
In uns selbst.

Einfach mal ein Blatt Papier (oder 2) nehmen
und auschreiben:

Worin bin ich richtig gut?
Was macht mir Spaß?
Wo sagen andere Menschen immer:
„Hey wow! Das hast Du richtig drauf!“

Womit könnte ich meinen ganz persönlichen
Unterschied in der Welt machen?

.

Viele Menschen sagen mir dann oft:
Ja, André, bei mir ist das anders. Bei mir geht
das nicht so einfach. Du kennst meine Geschichte
gar nicht.

Das stimmt. Ich kenne Deine Geschichte nicht.

Aber Deine Geschichte hat auch nichts damit zu tun,
welches Potential in Dir steckt.

Deine Geschichte hat nichts damit zu tun, was Du in
Deinem Leben erreichen kannst.

Deine Geschichte hat nichts damit zu tun, wie viele
Menschen Du berühren kannst. Wie viel Gutes
Du in die Welt bringen kannst.

Deine Geschichte sagt gar nichts darüber aus, was Du
alles in Deinem Leben bewirken kannst.

Deine Geschichte ist Deine Vergangenheit.
Darum ist es Geschichte.

Denn es kommt nicht darauf an, wo Du herkommst.

Du bist jetzt hier.
Und Du kannst Dich entscheiden, genau hier,
genau heute die Richtung ein kleines bisschen zu
verändern und Dir eine neue Zukunft zu schaffen.

Denn Du trägst so viel wundervolles Potential in Dir.

.

Deswegen ist die Frage, die wir uns alle stellen müssen:

Worauf schauen wir jeden Tag? Wo ist unser Fokus?

Bei der Tageszeitung? Vielleicht sogar die mit den 4 Buchstaben?
Oder haben wir die Apps von Spiegel Online und der
Huffington Post auf dem Handy, damit ja „nichts verpassen“?

Wo ist unser Fokus?
Auf Dingen außerhalb von uns, die wir ohnehin nicht
beeinflussen können?

Oder in uns drin?
Da, wo die Antworten sind?

Wie wäre es damit, heute mal mit der Liste anzufangen?

.

Lass mich Dir noch eine kurze Geschichte mitgeben:

Eine Krankenschwester im Alter von 44 Jahren wurde arbeitslos,
weil es „billigere“ Kräfte gab. Kein einfaches Schicksal.

Doch anstatt zu verzweifeln, hat sie angefangen,
einen Podcast zu machen.

Darin erzählt sie Menschen, was Ihr über die Jahre zum
Thema Gesundheit aufgefallen ist. Welche persönlichen
Erfahrungen sie gemacht hat.

Sie gibt keine medizinische Ratschläge, sondern
erzählt einfach nur, was sie erlebt hat – und was ihr aufgefallen
ist.

.

Wenn ich das erzähle, kommt oft:
Jaaaaa, André, aber ich habe Ahnung, wie ich
einen Podcast machen soll …

Oder einen Blog schreiben. Oder so.

Wir leben in einer Zeit, in der all diese Information
online verfügbar ist. Und zu einem riesigen Teil
sogar kostenlos.

All das ist da. All die Möglichkeiten sind hier.

.

Und sie warten darauf, dass wir mutig genug sind
und sagen:

Ja, ich nehme mein Leben selbst in die Hand!

Ich höre auf beim Dschungelcamp mitzufiebern und tue
stattdessen etwas, was mein Leben wirklich verändert.

Ich lerne und entwickle mich weiter.
Denn ich weiß, dass ich in diesem Leben noch
lange nicht fertig bin.

Ich bin hier, um einen Unterschied zu machen.

Und mir ist egal, was andere vielleicht denken.
Oder ob die mir einen Vogel zu zeigen.

Selbst wenn ich mich blamiere, dann habe ich
wenigstens gelebt. Ich war dabei. Anstatt nur
zu zu schauen.

Denn dieses Leben gehört nicht den Dschungelcamp-Guckern
und ewig nur auf der Couch Rumhängern.

Es gehört denen, die mutig sind und Ihren Hintern bewegen.

Das Leben gehört den Menschen,
die sich etwas trauen.

Das hier ist Dein Leben.
Bring das Besondere, das in Dir ist, raus in die Welt.
Denn deswegen bist Du hier.

Dein „Fang heute mit Deiner Liste an!“ André

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs „Glücklich sein“. Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)