1

William Kamkwamba – Windmühlen und Erfolg

William Kamkwamba – Windmühlen und Erfolg

Heute an diesem wundervollen 2. Adventssonntag habe ich ein sehr inspirierendes Video für Dich. William Kamkwamba wohnt in einem kleinen afrikanischen Dorf. In seinem Land, in Malawi ist es sehr windig. Doch anstatt – wie viele andere – sich über den Wind zu ärgern hat er etwas Fantastisches getan: Er hat eine Windmühle gebaut. William Kamkwamba konnte seine schulische Ausbildung nicht beenden, weil seine Eltern kein Geld hatten, um die das Schulgeld zu bezahlen. Er hat diese Windmühle einfach anhand von Fotos in Büchern nachgebaut. Er hatte keine Anleitung, er hatte kein Geld für Materialien – und er hatte auch keine Unterstützung von den Menschen in seinem Dorf. Und doch hat er es fertig gebracht, so viel Strom zu produzieren, dass seine Familie jetzt Licht hat – und Radio hören kann.

Vielleicht klingt das im ersten Moment nicht so spektakulär: Licht haben und Radio hören – doch dort in diesem kleinen Dorf in Malawi ist das eine Sensation. Für mich ist die viel größere Sensation jedoch, dass William Kamkwamba seine Windmühlen ganz ohne Unterstützung, ganz ohne Anleitung gebaut hat. Dieser junge Mann hatte eine Idee – und er hat sie umgesetzt. Viel Spaß mit dem Video, ich melde mich danach noch einmal!



William Kamkwamba hat es geschafft, die einzelnen Punkte zu verbinden: Er hat sich gefragt: Was habe ich? Und die Antwort war ganz klar: Wind! Doch jetzt hat er das getan, was einen erfolgreichen Menschen ausmacht: Er hat sich gefragt: Wie kann ich das nutzen? Er hätte sich ja auch wie viele andere Menschen einfach auch über den ständigen Wind beschweren können… Und als er auf die Antwort kam: Ich kann den Wind nutzen, um Strom zu erzeugen hat er noch einen weiteren wichtigen Schritt getan: Er hat seine Idee umgesetzt. Er hat nicht 12 Jahre in seiner Hütte darüber gebrütet und sie ausgefeilt – er hat es einfach getan.

Die Bewohner in seinem Dorf haben ihn für verrückt gehalten – doch William hat es trotzdem getan, weil er an das geglaubt hat, was er da tat. Und ich glaube nicht, dass das in so einem kleinen Dorf immer einfach ist, wenn die Leute sagen „Du spinnst ja!“. Natürlich haben die anderen ihm geholfen, als sie erkannten, welchen Nutzen ihnen die Windmühle bringt – doch zuerst waren sie dagegen. Klingt bekannt?!

Was hat das mit Dir zu tun? Wie kannst Du die Geschichte von William Kamkwamba für Deinen eigenen Erfolg nutzen? Ich habe die wichtigsten 5 Punkte zusammengefasst:

Die 5 Punkte für den Erfolg von William Kamkwamba

1. Lerne die Punkte zu verbinden: Frage Dich: Was habe ich? Und wofür kann ich es nutzen? Wofür ist es gut?
2. Setze Deine Idee in die Tat um – und beginne mit den Mitteln, die Du hast.
3. Beginne!
4. Handle, auch wenn Dich Deine „Dorfbewohner“ für verrückt erklären und sagen: „Das klappt ja nie“ – „Du kannst das gar nicht!“ – „Das hat noch keiner von uns gemacht“
5. Wenn Du anfängst zu handeln bieten sich Dir noch mehr Gelegenheiten.

So bekommt William jetzt die Möglichkeit, seinen Schulabschluss zu machen. Und so seinem Traum näher zu kommen: Einer eigenen Firma mit Windmühlen. Und ich glaube an den Mann, denn er ist ein Mann der Tat. Wahrscheinlich werden wir den Namen William Kamkwamba in Zukunft noch öfter hören…

Was ist mit Dir?

1. Was hast Du? Wofür kannst Du es nutzen? Was kannst Du schon? Wofür sind die Sachen gut, die in Deinem Leben sind?
2. Wie wäre es, wenn Du einfach anfangen würdest – erst einmal mit den Mitteln, die Du hast?!
3. Was wäre, wenn Du jetzt einfach anfangen würdest?!
4. Wie wäre es, wenn Du so stark an Dich glauben könntest, dass Du auch handeln kannst, wenn Deine „Dorfbewohner“ Dich für verrrückt halten?
5. Stell Dir mal vor, wie es sein wird, wenn sich aus Deinen Handlungen noch mehr Gelegenheiten ergeben werden…

Wann willst Du anfangen?!

Einen wundervollen 2. Advent für Dich – und vielleicht kann sich ja sogar die ein oder andere Idee in Deinem Kopf formen… ;-))

Alles Liebe

André

Teilen und freuen! :-)
André Loibl
 

Gründer von changenow.de & Autor des Buchs "Glücklich sein". Experte für mehr Energie, Lebensfreude, Sönnchen reinlassen und hüpfen. :-)

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments
Hans-Jörgen Asmussen

Ich bin im Moment zu Tiefst gerührt- vor allem , wo ich jetzt mehrere Videos von William Kamkwamba gesehen habe.
Ich habe das Buch -„Der Junge, der den Wind einfing“- gerade zu Ende gelesen und bin vor allem deshalb begeistert von diesem-damals 14-Jährigen Jungen, der trotz Armut,Hunger,Krankheit, dem Einfluss von Hexenzauber, seine Vision umsetzt und ein Windrad- (es folgen später noch
mehrere) baut und noch eine Wasserpumpe.
Er denkt dabei nicht nur an sich selbst, die bedrückenden Umstände und die wenigen Mittel, die er besitzt, sondern bildet sich selbst in einer Bibliothek weiter und setzt das, was er gesehen hat, in die Tat um.
Seine Charmante und auch humorvolle Art, wie er seine Lebensgeschichte in diesem Buch schildert haben mich überaus begeistert und mir vor allem eines vor Augen geführt: “ Gib niemals auf, auch wenn die Umstände noch so entmutigend sind“.
Vor diesem jungen Mann ziehe ich meinen Hut.

Reply

Leave a Reply: