Wie kommst Du in den Flow?

Warum läuft es an manchen Tagen richtig gut? Alles fluppt und Du bist im Flow ... und anderen Tagen läuft alles schief? Nichts klappt und Du kommst nicht vorwärts? Das verrate ich Dir in diesem kurzen changenow Training.

Klicke jetzt auf Play:

 

[social4i size=“large“ align=“none“]

 

Wünsche Dir nicht, Deine Probleme wären kleiner. Wünsche Dir, Du wärst größer. (Jim Rohn)

Click to Tweet

Mehr flow passiert auf einem höheren Energie-Level. Einfach weil Du dann in Verbindung mit Deiner Lebensenergie bist - und dann genau weißt, welcher Schritt jetzt für Dich der Richtige ist.

In dieser Verbindung darf dann auch flow passieren. Es ist kein Kämpfen mehr, sondern ein Fliessen.​

Schreib mir einen Kommentar:

Wann erlebst Du flow? Und hast Du Verbindung von Energie und flow auch schon selbst beobachtet? Ich freue mich auf Deine Nachricht!

Lass ganz viel das Sönnchen rein!

Dein André​

P.S.: Hier das Ganze auch noch als Podcast für Dich zum Mitnehmen und immer wieder anhören! Jaaaa!

[powerpress]​

  • Dayflirts (Deutsch) - Flirten mit versteckter Kamera sagt:

    Gerade das Video gesehen – kenne dich schon vor ca. 2 Jahren André!
    Gute Sachen machst du, weiter so!

  • Naja…. so ungefähr… – eben aber nur „so ungefähr“.

    Es ist doch so, dass ALLES schon bereits DA ist, was wir an Lösungen oder
    Wünschen haben möchten. Es IST bereits. Wir brauchen also eher nur chillen
    als kontrollieren oder Energien oder sonstiges verändern o. kontrollieren
    und es somit nur ZULASSEN, was ja schon bereits DA ist.

    Mit Energie hat das nur ein wenig zu tun, eher mit dem Zulassen ohne
    Widerstand!

    Du brauchst also weder deinen sogenannten „Energielevel“, noch sonstiges
    erhöhen, verändern etc….

    Zuviel „Leistung“ bzw. Action in diese Richtung bringt nämlich genau das
    Gegenteil!

    Aber: man kann es sich natürlich auch kompliziert und umständlicher machen,
    als es IST

  • Danke, das brauchte ich jetzt …….. Nur vom Zuhören/Sehen fühle ich mich
    besser – aus dem verstopften Loch raus – Danke

  • In den Flow können wir nur gelangen, wenn wir uns weder überfordert noch
    unterfordert fühlen. Die Aufgabe muss genau so schwierig sein, dass sie uns
    anspornt, aber nicht zu schwierig, dass sie uns Angst einjagt.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Pixa Duba! Noch mehr Sachen entdecken:

    Langsamer Tanz

    Wie Du Deine Geldblockaden auflösen kannst

    >