Spickzettel gegen Flugangst? Tipp13

Weißt Du noch, früher in der Schule?
Da soll es Leute gegeben haben, die Spickzettel geschrieben haben.

Vielleicht kennst Du eine/n davon? Vielleicht kennst Du sie/ihn ja auch ganz genau .

Wenn man diese Spickzettelschreiber nach der Klausur gefragt hat, ob sie den Spickzettel denn gebrauchen konnten, haben sie meist genervt gesagt:

Ne, so'n Mist. Alles was ich auf den Spickzettel geschrieben hatte, wusste ich. War also total überflüssig!“ …

Warum ist das eigentlich so?
Warum wissen wir immer schon, was drauf steht, und wozu sollte er dann noch gut sein?

Dazu später mehr.

Du hast bis jetzt hier auf diesem Blog bereits 12 Tipps gegen Flugangst gelesen und bestimmt auch angewendet.

Das ist schon eine ganze Menge. Vielleicht ist es Dir ein wenig “zu viel” an Informationen, um vor einem Flug an all diese Tipps gegen Flugangst zu denken.

Deswegen mein heutiger Tipp:

Schreibe Dir einen Spickzettel!

Ja, im Ernst!
Nimm Dir einen Tipp nach dem anderen vor und notiere das für Dich Wesentliche auf einem DIN A 4 – Blatt.
Ja, so richtig oldstyle mit Zettel und Kuli!

Diese erste Zusammenfassung kann ruhig etwas ausführlicher sein. Sie soll den jeweiligen Tipp einfach kurz beschreiben, mit Deinen Worten.

Wenn Du fertig bist, hast Du 12 Zettel vor Dir, voll mit Informationen, die für Dich wichtig sind.
Nun geht's ans Kürzen. Denn Du weißt ja, auf einem Spickzettel ist nicht viel Platz … also nur das Wesentliche!

Jetzt kommt also der nächste Schritt:

Mache aus diesen 12 Zetteln 3!

Nimm Dir 3 neue Zettel und teile sie mit dem Lineal und Kuli in jeweils 4 Teile auf.
Nun leg die beschriebenen 12 Zettel auf die eine Seite und die noch unbeschriebenen auf die anderen Seite vor Dich.

Wir fangen jetzt an zu Kürzen.
Du kannst ruhig in Stichworten schreiben.
Niemand außer Dir wird es lesen müssen.

Und pfeiff auf Grammatik oder schöne Schrift. Hauptsache ist, dass DU es nachher noch lesen kannst und weißt, was es bedeutet.
Einen Tipp nach dem anderen … schön kürzen und notieren.

Fertig?
Prima, dann hast Du jetzt 3 Zettel, die alles Wichtige enthalten, was Du wissen musst, damit Du die Flugangst in den Griff kriegst.

Lege diese 3 Zettel jetzt irgendwo hin und notiere Dir im Kalender für den übernächsten Tag:
“Spickzettel lesen!”

Am übernächsten Tag nimmst Du Dir Deine 3 Zettel zur Hand und versuchst zu entziffern und zu verstehen, was Du da geschrieben hast.

Und jetzt kommt der finale Schritt:

KÜRZE DIESE 3 ZETTEL AUF EINE (!) DIN A 4 SEITE!!!

Das wird Dir jetzt sehr leicht fallen! Denn Du hast ja schon Übung darin, die Texte immer wieder noch kürzer und noch genauer zu notieren. Stimmt's!

Das geht jetzt also ziemlich schnell.

Wenn Du diesen letzten Schritt erledigt hast, dann hast Du 1 DIN A 4 – Seite mit allen Informationen, die Du wissen musst!

Nun erinnerst Du Dich sicherlich, dass ich am Anfang des Tipps gesagt habe, dass alles, was wir auf Spickzettel geschrieben haben sowieso in unserem Kopf war.

Warum also sollst Du diese Übung trotzdem machen?

Aus zwei Gründen.
Erstens sind die Informationen meist erst verlässlich in dem Teil unseres Gedächtnisses, auf das wir direkt zugreifen können, wenn wir diese Übung gemacht haben.
Und zweitens ist es unglaublich wichtig für unsere innere Sicherheit einen solchen Spickzettel bei uns zu tragen!

Denn wenn ein Angstgefühl in uns hoch kommt, wissen wir oft einfach nicht, was wir machen sollen.
Unser Gehirn schaltet also auf „Flucht“ oder „tot stellen“ um. Dieses Verhalten ist noch ein Überbleibsel aus unserer Urzeit-Vergangenheit.

Es gibt, während die Angst in uns aufsteigt, in unserem Gehirn also erstmal keinen Plan B.

Deswegen glauben wir oft, dass wir der Angst hilflos ausgeliefert sind.

Doch mit einem Spickzettel hast Du Dir einen Plan B geschaffen.

Jetzt hast Du eine Alternative, auf die Du zurückgreifen kannst, wenn es drauf ankommt!

Du hast nämlich sämtliche Tipps gegen Flugangst immer wieder aufgeschrieben und umformuliert.
Dann nochmal gekürzt und erneut aufgeschrieben.

Alleine dadurch, dass Du Dich eingehend mit den Tipps beschäftigt hast, hat Dein Gehirn schon diese Informationen als wichtig erachtet und gespeichert.

Du hast diese Informationen und Tipps immer und immer wieder durchgelesen und von allen Seiten betrachtet, um eine optimale kurze Version zu erarbeiten.

Und wie heißt es so schön: Lernen durch Wiederholung!

Dein Gehirn hat jetzt endlich einen Plan B.

Und bis es in Fleisch und Blut übergegangen ist, dass es einen Plan B gibt, trägst Du Deinen Spickzettel einfach immer bei Dir, wenn Du auf die Reise gehst!

Falte Deinen Spickzettel mit den Tipps gegen Flugangst einfach so, dass er in Deine hintere Hosentasche passt.

So kannst Du ihn immer fühlen und bist sicher, dass Du Deinen Plan B immer immer rausholen kannst, wenn's drauf an kommt.

… und Du weißt ja … das was auf dem Spickzettel steht, kennst Du eh schon in- und auswendig!

gegenflugangst
 

>