Mehr Energie und Lebensfreude - Jetzt eintragen:

permalink

3

10 Kreativitätstechniken

Heute verrate ich Dir meine 10 “geheimen Kreativitätstechniken” … ;-)

Kreativität überfällt uns eher selten, wenn wir in den Bildschirm starren… Um Deine Kreativität zu steigern und Raum zu schaffen für neue Ideen, kann es manchmal Sinn machen, einfach etwas anderes zu tun.

Den Geist völlig lösen von dem Thema, das wir grade zu “bearbeiten” und versuchen und etwas anderes machen. Dafür braucht es oft noch nicht mal wilde “Kreativitätstechniken“, sondern nur ein paar ganz einfache Dinge.

Kreativität

Kreativität

Der berühmte Monty Phython Komiker John Cleese hat mal gesagt: “Wir wissen nicht genau, wo Kreativität her kommt. Wir nur ganz genau, dass sie nicht aus unserem Laptop kommt.”

Unsere Laptops sind wundervolle Werkzeuge, um der Kreativität eine Form zu geben – um Dinge zu schreiben, zu gestalten – oder Ihnen auch eine andere Form zu geben. Doch selten kommt der erste Impuls, wenn wir am Rechner sitzen.

Was kannst Du also tun, um Deine Kreativität zu steigern? Hier sind ein paar Wege, die für mich funktionieren. Meine “Kreativitätstechniken”, wenn Du so willst…

1. Einen Milchkaffee trinken gehen – vorzugsweise in der Sonne. Hier bei uns auf der Terasse oder auch gerne in einem Café. Dabei einfach nur den Kaffee trinken – in die Gegend schauen und alles wahrnehmen. Mit dem Löffel den Schaum runterschlürfen und geniessen…

Milchkaffee

Milchkaffee

2. Musik hören – bei mir dürfen es gerne die Fantas sein, manchmal etwas schöne House Musik – oder auch Ludovico Einaudi. Kommt ganz auf meine Stimmung an.

3. Meine Frau Monya umarmen gehen! Oder mit ihr zusammen Quatsch machen und Unfug anstellen, viel Lachen und die wirklich wichtigen Dinge tun.

4. Raus an die frische Luft – ab in den Wald oder ab aufs Feld und spazieren gehen. Immer noch unschlagbar. Tief ein- und ausatmen. Die Lunge mit frischer Luft füllen – den Geist leeren und die Bewegung geniessen

Spazieren

Spazieren gehen

5. In die Stille gehen - nenn es Meditation. Einfach zurück kommen zu mir selbst. Die Klarheit wieder erleben. In Kontakt kommen mit dem, was ich in Wirklichkeit bin…

6. Etwas lesen, das nichts mit dem Thema zu tun hat. Vielleicht einen guten Roman – eintauchen in eine andere Geschichte. Oder einen Douglas Adams Roman lesen und leise vor sich hin kichern…

7. In den gemütlichen Sessel werfen, die Stöpsel in die Ohren und etwas Entspannungsmusik hören. Dabei die Augen zu machen – und den Sessel am Besten in die Sonne stellen…

8. Etwas Hausarbeit machen. Es ist unglaublich, welch tolle Ideen Dir kommen können, wenn Du das Geschirr abwäscht… Denn dann sind die Hände beschäftigt und der Geist kann etwas frei wandern…

9. Auf meiner Gitarre herumklimpern. Einfach ein paar Licks hoch und runter spielen. Das ist nicht nur wundervoll entspannend, sondern regt auch sehr die Kreativität an.

10. Eine Atemübung machen. Das befreit und weckt die Lebensgeister!

Welche Kreativitätstechniken funktionieren für Dich? Was tust Du, um Deine Kreativität zu steigern, wenn Du grade mal einen Durchhänger hast? Ich freue mich schon auf Deine Antwort hier im Kommentar!

Dein André

Bewerte diesen Beitrag:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading ... Loading ...

Autor: André Loibl

Gründer von changenow.de und Autor des Buchs "Glücklich sein"

3 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  1. Hey André,

    schön geschrieben und wahr: Nicht 18 Stunden am Stück vorm
    Laptop hängen, sondern auch mal 3 Stunden die Seele baumeln
    lassen oder sich mit wertvollen Menschen treffen

    Ich hüpfe beim Schreiben immer ein wenig auf meinem Sitzkissen
    herum und lache einfach eine Runde herum, das flasht den Kopf
    auf die schnelle mit neuen Ideen

    Ohne Spülmaschine macht mir Spülen besonders viel Spaß, wenn
    ich dazu House- oder Dubstep-Musik höre, das treibt an und plötzlich
    fällt einem wieder etwas geniales ein!

    Beste Grüße

    Tim

  2. Danke für diese schönen Anregungen! Mir kommen beim Abwaschen des Geschirrs auch die besten Ideen – und beim Gassigehen mit meinem Hund.

    Aber wieso sollen wir Deine Frau Monya umarmen ;-)))
    (Kleiner Scherz …)

    Liebe Grüße von Katrin

  3. Guten Tag Herr Loibl,

    vielen Dank für diesen tollen Beitrag!

    Ich habe ihn wirklich sehr gerne gelesen, für mich ist Nr. 2 die beste Methode, bei guter Elektronischer Musik (ich empfehle Minimal Elektro ) ist meine Kreativität kaum zu stoppen!

    Was ich noch gerne empfehlen möchte sind diese Kreativitätstechniken: http://kreativitaetstechnik.com/methoden/

    Jeder muss damit selbst Erfahrungen machen und die Technik seines Vertrauens kennenlernen mit der er/ sie die besten Ideen schöpft…

    Ich wünsche eine schöne Weihnachtszeit und viele kreative Ideen!

    Franzi

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.