Wenn Du ans Aufgeben denkst …

Grade mit dem, was im Moment los ist, hast Du da manchmal das Gefühl am Liebsten alles hinwerfen zu wollen? Einfach, weil es so viel ist … und weil es scheinbar nicht vorwärts geht … und der Gegenwind gefühlt immer stärker wird?

Dann erinnere Dich an, was Sam zu Frodo im Herr der Ringe gesagt hat.

(Wir erinnern uns, die beiden sind buchstäblich durch die Hölle gegangen, um diesen Ring zu vernichten …)

Frodo: Ich schaff das nicht mehr Sam!

Sam: Ich weiß, es ist alles falsch, eigentlich dürften wir gar nicht hier sein an diesem Ort.

Aber wir sind hier.

Das ist wie in den großen Geschichten Herr Frodo, in denen, die wirklich wichtig waren.

Voller Dunkelheit und Gefahren waren sie, manchmal wollte man das Ende gar nicht wissen. Denn wie könnte so eine Geschichte gut ausgehen?

Wie könnte die Welt so wie vorher werden, wenn so viel Schlimmes passiert ist?

Aber letzten Endes geht auch er vorüber, dieser Schatten, selbst die Dunkelheit muss weichen.

Ein neuer Tag wird kommen und wenn die Sonne scheint, wird sie umso heller scheinen!

Das waren die Geschichten die einem im Gedächtnis bleiben, die irgendwas zu bedeuten hatten, selbst wenn man zu klein war sie zu verstehen!

Aber ich glaube Herr Frodo ich verstehe jetzt, ich weiß jetzt – die Menschen in diesen Geschichten hatten stets die Gelegenheit umzukehren, aber sie taten es nicht, sie gingen weiter, weil sie immer an etwas geglaubt haben!

Frodo: Woran sollen wir glauben Sam?

Sam: Es gibt etwas Gutes in dieser Welt Herr Frodo, und dafür lohnt es sich zu kämpfen!

.

Es gibt etwas Gutes, das im Moment in die Welt kommen will. Sogar etwas richtig Gutes!

Es will eine neue Form des Zusammenlebens in die Welt kommen: Geprägt von Wertschätzung, Liebe, Zusammenhalt und echter Freude.

Und dafür lohnt es sich zu kämpfen. Weiter zu machen, manchmal auch unter Tränen und Verzweiflung.

Die Welt braucht, dass wir dranbleiben. Wir dürfen nicht aufgeben, nur weil die Hindernisse scheinbar so groß sind.

Geh weiter. Mach den nächsten Schritt. Und dann noch einen. Und noch einen.

Denn natürlich darfst Du ans Aufgeben denken. So lange Du weiter machst.

„Wenn wir einen Berg besteigen dürfen wir unterwegs ruhig aufgeben. So lange unsere Füße weiter laufen.“

Darum glaube an Dich selbst. Glaube an die Liebe. Glaube an die Leichtigkeit.

Und erinnere Dich daran:

Gott lädt uns nie mehr auf als wir tragen können.

Glaube an Deine wichtige Mission. Tu heute alles, was notwendig ist.

Für das Gute in dieser Welt.

Denn es ist an uns, dieses Gute jetzt in die Welt zu holen.

Und damit der Weg leichter werden kann und Dich das Gewicht nicht völlig nach unten zieht, habe ich mein Loslassen Programm kreiert.

Damit können wir die Schwere und die Anstrengung loswerden und unsere innere Lebensfreude und unser Pixa Duba wiederfinden.

Denn wir haben es verdient, dass wir uns unsere Leichtigkeit wiederholen!

Hab einen wundervollen Abend und ich freu mich auf Dich im VIP Bereich zum Loslassen Programm.

Dein „Die Welt ist im Wandel. Ich spüre es im Wasser. Ich spüre es in der Erde. Ich rieche es in der Luft.“ André

Hier: Meine einzigartige Tiefen-Meditation, mit der ich meine Geldblockaden auflösen konnte:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Wer schreibt hier?

André Loibl

Gründer von changenow.de, Autor des Buchs "Blockaden lösen & Finanziell frei werden". Sönnchen-Reinlasser. Lebensfreude-Aktivierer und Espresso-Geniesser :-)

Google Bewertung
4.8
Basierend auf 18 Rezensionen
js_loader

Wie Du Deine Geldblockaden lösen kannst

>